Der wohl berühmteste Kiosk der Republik kehrt zurück

Als Bonn noch die Hauptstadt war, stand das Büdchen von Jürgen Rausch direkt am Bundestag. Kohl, Fischer, Lambsdorff waren Stammkunden. Dann zog das Parlament nach Berlin, der Kiosk verschwand. Bis jetzt.

Das »Bundesbüdchen« steht derzeit auf einem Industriehof. Jürgen Rausch schaut regelmäßig nach ihm.

Jürgen Rausch schleppt seinen Körper zum Auto, einem schwarzen Kasten­wagen. Ein Montag im Februar. Durch Bonn pfeift ein eisiger Wind. Jürgen Rausch trägt T-Shirt. Er lässt sich in den Fahrersitz fallen. Die Rückenlehne ist weit zurück­gedreht, so passt der Bauch hinters Lenkrad. Dicke Briefe klemmen hinter der Sonnenblende. Rechnungen. »Ich bin am Arsch«, sagt Rausch. Mehr ­müsse man nicht wissen. Er wolle niemandem die Laune verderben. Aber die Geschichte seines Kiosks erzählen, das will er.Wir fahren höchstens 50 Meter. Seine

Zum Weiterlesen Abo wählen.

Tagespass

1,99 €

Sichern Sie sich den 24-h-Zugang zu allen digitalen Inhalten der SZ und dem SZ Magazin.

Weiter

Testzugang

0,00 €

Testen Sie die digitale SZ und das SZ Magazin 14 Tage kostenlos.Testzugang für Studenten.

Weiter

Jahresvorteilspreis

mtl. 19,99 €

Erhalten Sie 12 Monate lang Zugriff auf alle Inhalte der digitalen SZ zum monatlichen Vorteilspreis.

Weiter