Hier geht’s lang

Jeder Italien-Fan träumt davon, auf eigene Faust die große Entdeckung zu machen: das übersehene Dörfchen, den versteckten Strand, das unbekannte Ristorante. Und jeder weiß, wie oft man dabei in Sackgassen landet. Wir verlassen uns da lieber auf den Rat ausgewiesener Kenner.

JUTTA SPEIDEL UND BRUNO MACCALLINI
Schauspieler

Unbedingt im apulischen Örtchen Polignano ins »Grotta Palazzese« gehen. Das Restaurant, in dem abends Hunderte von Kerzen leuchten, befindet sich in einer Tropfsteinhöhle mit Meerblick, die seit dem 17. Jahrhundert genutzt wird. Sehr romantisch.
Bloß nicht Parmesan zu Fisch oder Spaghetti carbonara bestellen.

Grotta Palazzese
Via Narciso 59
70044 Polignano a Mare

MARCEL BARSOTTI
Filmkomponist

Unbedingt dem »Preidlhof« in Südtirol einen Besuch abstatten. Dort gibt es die beste Wirbelsäulen-Massage Italiens – mit der schönsten Aussicht.
Bloß nicht in Venedig auf der Piazza San Marco Cappuccino trinken, der kostet inzwischen über 10 Euro. Eine Straße weiter sind es dann nur noch 3,50 Euro. So ist es an vielen italienischen Plätzen.

Hotel Preidlhof
St. Zeno-Straße 13
39025 Naturno Bolzano

GIANNA NANNINI
Sängerin

Unbedingt nach Torre Pali fahren – einem Ort in der Provinz Lecce in Apulien. Dort gibt es ein kleines Restaurant: »Stella del Mare«. Lassen Sie sich einen Tisch mit Blick aufs Meer und die Ruinen des alten Wachturms geben und bestellen Sie als Vorspeise das typisch apulische »Fave e cicoria«, dicke Bohnen püriert mit gebratenem Chicoree.
Bloß nicht in Süditalien ohne Hut rausgehen. Dort ist die Sonne eine wahre »sol leone« – so heißt das bei uns. Es bedeutet Löwensonne: wundervoll und wärmend, aber eben auch sehr aggressiv zur Haut.

Stella del Mare
Corso Colombo 1
73050 Salve

ANNA SGROI
Köchin

Unbedingt den schönsten Markt Italiens im Herzen Palermos besuchen, den Vucciriamarkt. Hier gibt es an einem kleinen Stand, der meist an der Ecke Vicolo dei Mezzani und Via dei Frangiai aufgebaut ist, eine hervorragende »Bottarga di tonno«, eine Spezialität aus Fischrogen. Einen sehr guten Mittagstisch mit frischestem Fisch kann man danach in der Trattoria »Maestro del Brodo« finden.
Bloß nicht in Süditalien mit den Händen groß gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern gestikulieren, sofern man nicht genau weiß, was diese Gesten dort bedeuten.

Trattoria Il Maestro del Brodo
Via Pannieri 7
90133 Palermo

KEVIN-PRINCE BOATENG
Fußballer beim AC Mailand

Unbedingt mal im Restaurant »Resentin« in Mailand zu Mittag essen. Das Restaurant gehört Eros Ramazzotti, und der setzt sich auch mal zu den Gästen, wenn er gerade da ist. Als ich das erste Mal dort aß, habe ich den Koch gefragt, ob er auch mein Lieblingsessen hinkriegt: Penne mit heller Sauce, Cocktailtomaten und Filetspitzen. Inzwischen steht es auf der Karte: Pasta Prince. Also unbedingt bestellen.
Bloß nicht in Rom Auto fahren. Die Römer sind verrückt. Je größer das Auto, das man fährt, desto mehr Rechte hat man auf der Straße. Das Problem ist: Es gibt immer ein größeres als deins – und wenn es ein Betonmischer ist.

Il Resentin
Via Mercato 24
20121 Milano


»Die beste Luft gibt es auf der Insel Capraia. Dort riecht es nur nach Pinien, Pappeln, Korkeichen und wilden Orchideen«

MARTIN BAUDREXEL
Koch

Unbedingt eine Weinverkostung im »Le Caniette« mitmachen. Das ist eine tolle Örtlichkeit mit Blick auf das Städtchen Ripatransone in den Marken, die man übrigens auch für private Feste mieten kann. Meine Frau und ich haben dort unsere Hochzeit gefeiert.
Bloß nicht nach Rimini oder Milano Marittima. Die schönsten Strände der Ostküste haben San Benedetto und Grottammare.

Le Caniette
Contrada Canali 23
63038 Ripatransone

ANDREA BOCELLI
Sänger

Unbedingt in den natürlichen Thermen bei Saturnia in der Toskana im warmen Schwefelwasser baden, danach ins acht Kilometer entfernte Örtchen Montemerano wandern und dort Schneckensuppe essen.
Bloß nicht in der Hochsaison Städte wie Rom oder Florenz besuchen. Dort riecht es furchtbar. Die beste Luft, die ich kenne, gibt es auf der Insel Capraia im toskanischen Archipel. Dort riecht es nur nach Pinien, Pappeln, Korkeichen und wilden Orchideen.

GIOVANNI DI LORENZO
Chefredakteur die ZEIT

Unbedingt die »Spaghetti vongole e bottarga« im »Carmen Bay« bestellen, einem Restaurant an der toskanischen Küste mit Veranda zum Meer.
Bloß nicht nach Italien im August – es ist laut, gereizt und ausgebucht, weil alle Italiener gleichzeitig Urlaub machen müssen.

Carmen Bay
Macchiatonda
58011 Capalbio

KATHARINA JOHN UND ULRICH TUKUR
Fotografin und Schauspieler

Unbedingt abends auf dem venezianischen Campo Santa Margherita im »Caffè Rosso« einen Sprizz trinken und das Treiben auf dem Platz beobachten.
Bloß nicht nach dem Abendessen Milchkaffee bestellen. Das macht man einfach nicht.

Caffè Rosso
Dorsoduro 296
Campo Santa Margherita
30133 Venedig

BRUNO LABBADIA
Fußballtrainer beim VfB Stuttgart

Unbedingt nach Lenola im Latium fahren, das ist der Heimatort meiner Eltern. Er liegt wunderschön auf einem Hügel – die beste Aussicht hat man vom Fußballplatz aus. Wer es sich zutraut, fordert die Dorfjugend heraus.
Bloß nicht stur nach dem Reiseführer Urlaub machen. Italien muss man genießen. Erfreuen Sie einfach am Land und am guten Essen.

Illustrationen: Holly Wales

Artikel teilen: