Topfen-Mohn-Knödel mit Zwetschgenröster

Diese Topfenknödel haben es in sich: Sie sind nicht nur mit Mohn garniert, sondern auch gefüllt. Dazu schmeckt, passend zur Jahreszeit, ein unkomplizierter Zwetschgenröster.

Der Mohn ist aufgegangen: Topfen-Mohn-Knödel mit Zwetschgenröster

Foto: Reinhard Hunger; Styling: Katrin Grün

»Diese Topfen-Mohn-Knödel essen wir am liebsten im Spät­sommer und Herbst. Die gleiche Topfenmasse passt auch für Marillenknödel oder Zwetschgenknödel. Die Mohnmasse lässt sich sehr gut auf Vorrat zubereiten – für einige Tage im Kühlschrank oder auch für länger in der Tiefkühltruhe.«

Zubereitungszeit
60
Back/Gesamtzeit
20
Schwierigkeit

Topfen-Mohn-Knödel mit Zwetschgenröster

Zutaten:

Für 4 Personen
  • Für etwa 20 Knödel (Ø 3,5 cm)
  • 50 g zimmerwarme Butter Butter
  • 150 g Kristallzucker Zucker
  • 2 Eier Ei
  • 500 g Topfen oder Quark (über Nacht in einem Sieb aushängen lassen) Quark
  • 25 g glattes Mehl Mehl
  • 300 g Weißbrotbrösel Semmelbrösel
  • 250 g gemahlener Mohn Mohn
  • 20 g Staubzucker Puderzucker
  • 100 g Biskuitbrösel Biskuit
  • 2 EL Honig Honig
  • 1 EL Zwetschgenmus Zwetschgenmus
  • 1,5 Msp. gemahlener Zimt Zimt
  • 40 ml Rum Rum
  • Abrieb von 1/2 Zitrone
  • 200 ml Milch Milch
  • Salz
  • Für den Röster
  • 250 g entkernte Zwetschgen Zwetschge
  • 125 g Kristallzucker Zucker
  • 1/16 l Zitronensaft Zitrone

Für die Knödel mit der Rührmaschine die Butter mit 75 g Kristallzucker und den Eiern verrühren. Mit Quark oder Topfen, Mehl und Weißbrot­bröseln zu einem glatten Teig verarbeiten. Im Kühlschrank abgedeckt etwa 25 Minuten ruhen lassen.

Inzwischen in einem Topf 200 g gemahlenen Mohn (die rest­lichen 50 g Mohn und den Staubzucker zum Bestreuen der Knödel beiseitestellen) bei niedriger Hitze 5 Minuten leicht rösten. Biskuitbrösel, die restlichen 75 g Kristallzucker, Honig, Zwetschgenmus, Zimt sowie den Zitronenabrieb dazugeben und mit Rum ablöschen. Die Milch dazugießen und 10 Minuten leicht köcheln lassen, bis eine feste Masse entsteht.

Die Mohnmasse auskühlen lassen, dann 2 cm große Mohnkugeln da­raus formen. Von der Topfenmasse mit einem Eisportionierer Kreise ausstechen, die Mohn­kugeln auf die Kreise setzen, mit der Topfenmasse umschließen und gleich­mäßige Knödel formen. In einem weiten Topf etwa 2,5 Liter Wasser mit einer Prise Salz zum Kochen bringen und die Knödel 15 Minuten im wallenden Wasser kochen, bis sie sich zu drehen beginnen.

Für den Zwetschgenröster die Zwetschgen in einem Topf mit Kristallzucker und Zitronensaft bei mäßiger Hitze 20 Minuten sämig kochen. Zum Anrichten den Röster jeweils in die Mitte eines Tellers geben. Die Knödel daraufsetzen und mit Mohn und Staubzucker bestreut servieren.