Usedom

Hier hat die Luft zwei Geschmacksrichtungen: schön salzig wie die Wellen, die die Insel umspülen. Und bitter wie die Geschichten der Menschen, die hier einst lebten.

An der Strandpromenade auf der Ostseeinsel Usedom reiht sich Prachtvilla an Prachtvilla und damit Schicksal an Schicksal. Zum Beispiel das Anwesen der Berliner Bankiersfamilie Bleichröder, gebaut 1907: Sie waren Juden, sie wurden 1938 enteignet, Nazikader haben ihre Villa in Beschlag genommen, nach dem Krieg DDR-Gewerkschafter – und jetzt ziehen Gäste in die Ferienzimmer ein und können die Unberechenbarkeit, die Wechselhaftigkeit der Geschichte im Haus fühlen wie draußen den Wind, der die Wolken und Wellen zaust.

Doch nicht nur das. Usedom bedeutet Ostseeurlaub, wie man ihn sich perfekter nicht vorstellen kann: An jeder Ecke gibt es Fischbrötchen, ordentlich belegt mit Aal, Lachs, Zander. Im Wald rauschen Buchen und Birken, der Steinadler kreist über fetten Wiesen. Und dieser endlose Zartsandstrand! Er führt im Südosten nach Polen. Keine Grenze, plötzlich ist man drüben, in Swinemünde. Plattenbau, Bernstein, Softeis. Wem der deutsche Teil Usedoms mit seinen Gründerzeitfassaden und Pferdekutschen plötzlich zu aufgeräumt erscheint, der kann rüberfahren, in die dunklen Jazzspelunken – und dann schnell wieder zurück ins polierte Hotel.
ADRESSEN:

1) Hotel Villa Bleichröder, Delbrückstraße 14, Heringsdorf, Tel.
038378/36 20, www.residenz-bleichroeder.com, DZ ab 75 Euro.
2) Restaurant Zur alten Fischräucherei, Am Hafen, Rankwitz, Tel.
038372/705 21.
3) Fischbrötchen! Feiner Happen, Kulmstraße 32, Heringsdorf, Tel.
038378/329 77.
4) Jazzclub Swinemünde: Restaurant Konstelacja, Ul. Jachtowa 4, Tel.
0048/913 21 26 40.
5) Surfbretter & schönster Sonnenuntergang: Café Knatter, Hauptstraße 36, Ückeritz, Tel. 038375/229 66, www.windsport-usedom.de.
6) Flughafen Heringsdorf, Direktflug ab München mit OLT 399 Euro,
www.usedom.de.

Weitere Tipps:

Meistgelesen diese Woche:

Führungen entlang der „Kaiservillen" an der Strandpromenade mit Eva John, Wiesengarten 12, 17419 Seebad Ahlbeck, Tel: 038378/30282
Kuchen mitten im Wald: Café Forsthaus Fangel im Wald zwischen Neu-Sallenthin und Sellin, Mai - Oktober 14.00 - 18.00 Uhr, kein Telefon

Hotel Strandidyll
, Delbrückstraße 9-11, Heringsdorf, Tel: 038378/4760, DZ ab 138 Euro

(Foto: dpa)

Illustration: Zsuzsanna Ilijin

Artikel teilen: