Als ich Kind war, hatten wir einen Kamin im Wohnzimmer, in dem nur im Winter Feuer gemacht wurde, nur wenn mein Vater da war und nur samstags. Also fast nie. Aber die wenigen Male haben einen solchen Eindruck auf mich gemacht, dass ich seither von einem Kamin träume. 14 Mal zog ich um, keine Wohnung hatte einen. Als ich vor zwölf Jahren in eine Wohnung mit Garten zog, wollte mir mein Mann eine Freude bereiten und schenkte mir für den Garten eine gusseiserne Feuerschale. Ich träumte davon, im Winter draußen ein Feuer zu machen und vom Wohnzimmer aus zuzuschauen. Nie hat es geklappt: Hätten wir die Schale auf die Terrasse gestellt und das Holz zum Brennen gebracht, hätte der Rauch den Balkon über uns geschwärzt. Hätten wir sie in die Wiese getragen, wäre ein großer Fleck im Gras entstanden, so schwer und groß war sie. Also rostete die Schale unbenutzt vor sich hin. Als wir zurück in die Stadt zogen, schenkte ich sie einer Freundin. Ich habe sie nie gefragt, ob sie die Schale benutzt hat. Sie hat auch nie was gesagt.

Tief zu Ross: Schaukelpferd »Adada«. fermob.com

Klingen kreuzen: Gartenschere »MS0106« mit Messinggriff. de.housedoctor.dk

Bella Figura: Kanne aus der Kollektion »H.A.N.D.« von Milk Design. www.toastliving.com

Grüner Daumen: Gartengeräte »Orte« von Guilio Iacchetti. internoitaliano.com

Wasserfest: »Garden Kitchen Sink«. roshults.se

Artikel teilen: