Dinner for six

Wieder mal Lust, mit Freunden zu essen? Dann am besten gleich einen Tisch reservieren - und zwar Ihren Esszimmertisch. Wir verlosen diese Woche ein Drei-Gänge-Menü, das Profikoch Wolfgang Weigler direkt bei Ihnen zuhause zubereitet.

    Wie wäre es, wenn Sie fünf gute Freunde zum Essen zu sich nach Hause einladen – zu einem feinen Drei-Gänge-Menü mit passenden Weinen? Schön wäre das. Und anstrengend. Vom Einkauf über die punktgenaue Vorbereitung bis zum Abwasch. Es sei denn, Sie hätten Profis, die Ihnen die Arbeit abnehmen, damit Sie den Abend ganz in Ruhe genießen können. Darum verlosen wir diese Woche zusammen mit dem Spitzenkoch Wolfgang Weigler und seiner Eventgastronomie whowantsit.de ein unvergessliches Abendessen: Der Profikoch kocht bei einem unserer Leser zu Hause für bis zu sechs Personen. Alle Zutaten, Getränke und das Servicepersonal sind inklusive. Falls gewünscht, gibt Ihnen Wolfgang Weigler am Herd einen kleinen Kochkurs. Er erklärt die Zubereitung – oder kocht gleich gemeinsam mit Ihnen.

    Dieses Gewinnspiel ist beendet.

    Die Teilnahme ist vorbei. Nun wird ausgelost.

    Meistgelesen diese Woche:

    Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, müssen Sie bei uns registriert sein und sich einloggen. Sie finden den "Login"-Button oben rechts auf unserer Seite, über der Navigationsleiste. Wenn Sie auf »Login« klicken, öffnet sich ein Fenster, in dem Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort eingeben. Dann klicken Sie auf »einloggen«. Nun sind Sie angemeldet und müssen auf der »Gewinnen«-Seite nur noch auf den »mitmachen«-Button unter dem Verlosungstext klicken.    

    Falls Sie zum ersten Mal am Gewinnspiel teilnehmen wollen, müssen Sie sich auf unserer Seite registrieren. Das »Neu registrieren«-Feld finden Sie ebenfalls über den »Login«-Button rechts oben auf der Seite. Die Registrierung ist selbstverständlich kostenlos und dauert nur ein paar Sekunden. Da unser System die neue Registrierung erst verarbeiten muss, kann es eine gewisse Zeit dauern, bis der »mitmachen«-Button erscheint.

    Illustration: Natalie Kennepohl

    Artikel teilen: