Samstagvormittag, elf Uhr, statt Cappuccino trinken die Leute um uns herum Wein: Tocai, der schmeckt auch uns. Also scheint das, was man über diesen Ort erzählt, zu stimmen: »Ora del tajut«, sagen die Italiener hier, was so viel heißt, wie: Ein Gläschen Wein geht immer. »2,70 Euro«, sagt die Frau hinter der Bar, wir aber wollen gern alles zusammen bezahlen, drei Gläser. »90 Cent pro Glas, 2,70 Euro zusammen!«, antwortet die Frau. Drei Weinfreunde denken: Paradies! Ruhigere Gemüter sagen: Willkommen im Friaul, in Udine.
Von der Piazza della Libertà mit ihren prächtigen Bauten heißt es, sie sei der schönste venezianische Platz auf dem Festland, nur die Brücken fehlen. Gleich in der Nähe liegt das Hotel ASTORIA ITALIA, das schon vor gut 150 Jahren ein Hotel war. Das CASTELLO, ein Museum hoch über der Piazza mit Blick auf die Gipfel der Karnischen und Julischen Alpen, lassen wir aus, um den ERZBISCHÖFLICHEN PALAST mit Bibliothek aus dem 17. Jahrhundert zu besuchen. So weise fahren wir nach SAVORGNANO DEL TORRE, 20 Kilometer von Udine entfernt. Das Menü im DA GIAMBATE steht nicht auf der Karte – es gibt auch gar keine. Dafür stapeln sich auf dem Tisch Schinken, Gnocchi, Wildente, Kaninchen, Rinderlende, Wein, Espresso, Schnaps, Kuchen. Ornella setzt sich zu uns, 80 Jahre alt, und erzählt, wie sie als Partisanin in den Hügeln von Udine gegen die Faschisten gekämpft hat. Außerdem rät sie uns, nach CIVIDALE DEL FRIULI zu fahren. Das machen wir am Sonntag. Von der Hauptattraktion, dem TEMPIETTO LONGOBARDO, einem Tempel aus dem achten Jahrhundert, weiß bis heute niemand, warum oder von wem er gebaut wurde. In den Dörfern um Cividale schenken die Lokale Heurigen aus und in der FRASCA DA GIANNI CICUTTINI lernen wir: Polenta mit Käse eignet sich gut als Grundlage für Wein. Ornella sagte noch, wir sollen am 6. November wiederkommen, wenn in dem Ort TREPPO GRANDE der neue Wein mit einem Fest begrüßt wird. Und so einer alten Dame sollte man doch auf jeden Fall folgen.
HOTEL: Astoria Italia, Piazza XX Settembre, Tel. 0039/0432/505091, Fax 509070, www.hotelastoria.udine.it, DZ ab 111 €. Sehenswert: Kastell Udine, Tel. 271591, Di–So, 6 €, So 1 €; Erzbischöflicher Palast, Tel. 25003, Mi–So, 5 €; Tempietto Longobardo, Tel. 700867, Mo– So, 2 €, in der Ortschaft Cividale, www.cividale.com, Info-Tel. 710460. Restaurants: Da Giambate, Via Principale 11, Savorgnano del Torre-Povoletto, Tel. 666012, Mi–Mo; Frasca Da Gianni Cicuttini, Via Valli del Natisone 36, Sanguarzo-Cividale, Tel. 732319, Do, Jan., Feb. Geschlossen

Artikel teilen: