Pancakes mit Beeren und Joghurt

Pancakes sind das ideale Frühstück an einem faulen Sonntagmorgen. Mit Buttermilch werden sie besonders fluffig. Beeren und ein Klecks Joghurt sorgen für eine fruchtig-frische Note.  

Schön fluffig dank Buttermilch: Pancakes mit Beeren und Joghurt.

Foto: Christina Metallinos

Pancakes gehören zu den US-amerikanischen Exportschlagern. Was dort ein normales Frühstück ist, ist hierzulande eher ein Fall für einen ausgedehnten Sonntagmorgen. Etwas Zeit sollte man haben, dann lassen einen diese fluffigen Küchlein entspannt in einen faulen Tag starten.

Normalerweise träufelt man ein wenig Ahornsirup über die Pfannenkuchenberge. Diese Variante mit Beeren und einem Klecks Joghurt ist vom Independence Day am 4. Juli inspiriert. Am Nationalfeiertag bringen viele US-amerikanische Foodblogger die Nationalfarben Rot, Weiß und Blau auf den Teller.

Pancakes mit Beeren und Joghurt:

Meistgelesen diese Woche:

Für 4 Personen

  • 200 g Mehl Type 405 
  • 3 EL Zucker
  • 2 Eier
  • 300 ml Buttermilch
  • ½ TL Backpulver
  • ¼ TL Natron
  • ½ TL Bourbon-Vanillezucker
  • 2 EL Butter
  • 200 g rote Beeren (zum Beispiel Erdbeeren, Himbeeren, rote Johannisbeeren oder von allen etwas)
  • 100 g dunkle Beeren (zum Beispiel Blaubeeren oder Brombeeren)
  • 4 EL Naturjoghurt

Zubereitung:

1. Butter zerlassen und etwas abkühlen lassen. Die roten Beeren waschen, trockentupfen und fein pürieren, dabei gegebenenfalls mit einem Esslöffel Zucker nachsüßen.

2. Dunkle Beeren waschen und trockentupfen.

3. Eier trennen, das Eigelb mit Buttermilch und der zerlassenen Butter verrühren.  

4. In einer separaten Schüssel Mehl, 2 EL Zucker, Backpulver, Natron und Vanillezucker gut mischen. Den Backofen auf 50 °C erhitzen.

5. Die trockenen Zutaten zu den feuchten geben und mit einem Esslöffel nur kurz unterheben, danach das (ungeschlagene) Eiweiß dazugeben und alle Zutaten verrühren, bis sie sich gerade so vermengt haben. Je kürzer gerührt wird, desto fluffiger werden die Pancakes – Klumpen im Teig sind kein Problem.

6. Eine flache, beschichtete Pfanne mit Butter auspinseln und auf niedriger bis mittlerer Stufe erhitzen. Den Teig esslöffelweise in die Pfanne geben, die Pancakes dürfen erst gewendet werden, wenn sich an der (noch feuchten) Oberseite Luftbläschen bilden. Verbrennt bis dahin die Unterseite, sollte die Temperatur reduziert werden. Nach dem Wenden die andere Seite nochmals etwa ein bis zwei Minuten ausbacken.

7. Die Pancakes auf einem hitzebeständigen Teller im Ofen warmhalten, bis alle Teile ausgebacken wurden. Pro Person drei Pancakes aufeinanderstapeln, die rote Beerensauce darüber gießen und mit den dunklen Beeren sowie je einem Esslöffel Naturjoghurt garnieren.

Tipp:

Wenn es schnell gehen soll, schmeckt natürlich auch klassischer Ahornsirup zu den Pancakes.

Quelle: Rezept von SZ.de, erstmals veröffentlicht am 4. Juli 2014

Vielleicht möchten Sie auch einmal diese schnellen Buttermilch-Scones oder selbst gemachte Zimtschnecken probieren.