Joghurt - Linsen - Geschälte Tomaten

Kurz und schnell: Rezepte mit nur drei Zutaten.

Türkische Linsensuppe mit Kreuzkümmel

Rote Linsen (100 g) waschen und gut abtropfen lassen. Dann drei Schalotten und eine Knoblauch­zehe fein würfeln und in Olivenöl anschwitzen. Die Linsen und 1 TL Kreuzkümmel (ganze Samen) dazugeben, mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Das Ganze mit 800 g geschälten Tomaten, ruhig aus der Dose, und 200 ml Geflügelfond auffüllen. Nun die Suppe mit einer getrockneten, zerstoßenen Chilischote, etwas Meersalz und schwarzem Pfeffer abschmecken. Bei geringer Hitze rund 30 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit 100 g türkischen Joghurt mit etwas Zitronensaft und einer Prise Salz würzen und für die Garnitur zur Seite stellen. Die Linsensuppe mit einem Stabmixer pürieren und mit Zitronensaft und Olivenöl nochmals abschmecken. Abschließend durch ein Sieb passieren und beim Anrichten mit einem Klecks Joghurt verfeinern. Mein Tipp für den Sommer: Servieren Sie die Linsensuppe als kalte, aber köstliche Vorspeise. BASISZUTATEN: Oliven- und Pflanzenöl, Obst- und Balsamico-Essig, Butter, Mehl, Salz, Pfeffer, Gewürze, Zucker, Senf, Sojasauce, Zitrone, Weiß- und Rotwein, Zwiebeln, Knoblauch, Sahne, Brühe

Kolja Kleeberg, 44, kocht im Berliner Restaurant VAU, wie auch sein aktuelles Kochbuch in der Collection Rolf Heyne heißt.

Nächste Woche: Gebratener Boddenzander auf roter Zwiebelmarmelade von Ronny Siewert.

Fotos und Styling: hungerhimmelhobl

Artikel teilen: