Schienenersatzverkehr

Arnold Schwarzenegger hat schon seit längerer Zeit eine Beinverletzung, lässt sich aber modisch nicht aus dem Konzept bringen. Die Geburt des Sanitätshaus-Chic?

Arnold Schwarzenegger kämpft zwar seit Wochen mit einem kaputten Fuß, die Füße stillhalten tut er aber nicht. Vor allem modisch integriert Schwarzenegger die Verletzung einfach in seinen üblichen Style: Als er vor wenigen Tagen durch seine Wahlheimat Los Angeles humpelte, paarte er die Fußschiene mit jugendlichen Wildleder-Sneakers, Armee-Bomberjacke und – als Mann von Welt – dem iPad unterm Arm. Haben orthopädische Gehhilfen in einer immer älter werdenden Gesellschaft das Zeug zu Trend-Accessoires? Nach Granny-Style und graugefärbten Haaren erscheint uns der »Sanitätshaus-Chic« als kommender Frühjahrs-Trend gar nicht mal so abwegig.

Natürlich trägt Schwarzenegger seine Schiene nicht aus Style-Gründen – dahinter steckt ein Ermüdungsbruch, wie er vergangenen Monat in der US-Fernsehshow »Live! with Kelly« zugab, so etwas bekomme man eben von zu viel Laufen, Ski- oder Radfahren. Müßiggang lag Arnold Schwarzenegger ja noch nie, wer rastet, der rostet. Doch der einstige Terminator wird in diesem Jahr 70, und da ist es um manche Körperteile nicht mehr so gut bestellt, vor allem bei starker Inanspruchnahme.

Ihm selbst scheint die Diagnose Ermüdungsbruch ziemlich unangenehm – sowohl bei Live with Kelly als auch in der Talkshow des US-Moderators Jimmy Fallon tat er die Verletzung zunächst als »Pediküre-Unfall« ab.

Begrüßungswert ist, dass Arnie zumindest die Schiene nicht zu verstecken versucht (wobei das bei der Größe auch eine Herausforderung wäre). In Kombination mit aufgenähter US-Fahne und Tarnbomberjacke wirkt sie sogar stimmig: Kampfgeist, Schwarzeneggers uneingeschränkte Liebe zu Amerika, eine fast schon militärisch zu nennende Selbstdisziplin, mit der er sich seit Jahrzenten den widersprüchlichsten Aufgaben angenommen hat – all das kommt einem bei diesem Outfit in den Sinn.

Der einstige Rekord-Bodybuilder, der belächelte Kult-Schauspieler, der kalifornische Spitzenpolitiker, seit kurzem der Job als Chef der TV-Show The Apprentice, den er von Donald Trump übernommen hat – verblüffenderweise bleibt Arnie in all diesen Rollen er selbst: ein getriebener Übermensch, den Hollywood selbst nicht besser hätte ausmalen können. Sein stets nach Optimierung strebendes Selbst ist bei ihm nicht etwa Teil einer Fassade, sondern seine Wirklichkeit – innerlich wie äußerlich. Es wäre also nur konsequent, wenn Schwarzenegger seine orthopädische Schiene demnächst auch zum Terminator-Komplettlederoutfit trägt.

Wird getragen von: Soldaten, Rappern, Streetstyle-Stars
Wird getragen mit: Cargohose, Fliegerbrille, Bandana
Darüber grübelt die Modepresse: Wird Sanitätshaus-Chic das neue Normcore?
Typischer Instagram-Kommentar: He'll be back

Fotos: Gettyimages / Bauer-Griffin