Rinderfilet mit Rotweinzwiebeln, Karotten und Ofenkartoffeln

Mit Rotweinzwiebeln und Ofenkarotten wird aus heimischem Fleisch ein feines Gericht ohne allzu großen Aufwand.

Foto: Reinhard Hunger; Styling: Christoph Himmel

Zubereitungszeit
50
Back/Gesamtzeit
30
Schwierigkeit

»Heimisches Rinderfilet beim Metzger oder ­Bauern des ­Vertrauens zu ­kaufen lohnt sich. Speziell für die Feiertage sollte man ­solche Edelteile rechtzeitig ­vor­bestellen. Ein ­schönes Gericht ohne allzu großen Aufwand.«

Rinderfilet mit Rotweinzwiebeln und Ofenkartoffeln

Zutaten:

Für 4 Personen
  • 4 Stück Rinderfilet (à 200 g)
  • 8 mittelgroße blaue Zwiebeln
  • 750  ml Rotwein
  • 125 ml Portwein
  • 3 EL Balsamicoessig
  • 1 EL brauner Zucker
  • Salz
  • grober Pfeffer (oder grüne Pfefferkörner in der Lake, davon ½ EL)
  • 1 Schuss Rotweinessig
  • 8 gleich große Bio-Karotten
  • 1 Prise Zucker
  • 10 cm von einem Stängel Zitronengras
  • ½  Sternanis
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Maisstärke
  • Olivenöl zum Braten

Zwiebeln schälen und halbieren, die weißen Keime herausnehmen und Zwiebeln der Länge nach in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Rotwein, Portwein und Balsamico-essig aufkochen, Zwiebeln dazugeben und das Ganze bei mittlerer Hitze auf die Hälfte der Flüssigkeit reduzieren. Abseihen und Fond einstweilen zur Seite stellen. Zwiebeln zurück in den Topf geben, mit braunem Zucker, Salz, Pfeffer und einem Schuss Rotweinessig abschmecken, bei geringer Hitze nachziehen lassen.

Karotten schälen und in längliche, größere Stücke schneiden. Mit einer Rouladennadel ein paarmal einstechen. Alufolie auslegen, die Karotten mitsamt Zucker, Zitronengras, Sternanis sowie Olivenöl und Butter darin gut verschließen und in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen legen. Je nach Dicke der Karotten 15 bis 20 Minuten backen (mit der Rouladennadel Garprobe machen, aber durch die Folie stechen, nicht öffnen).

Steaks mit Küchengarn in Form binden und bei Zimmertemperatur mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Im heißen Olivenöl auf beiden Seiten jeweils 3 Minuten anbraten, danach im 200 Grad heißen Ofen auf einem Rost je nach gewünschtem Garzustand (medium: ca. 8 Minuten) weiterbraten. Herausnehmen und an einem warmen Ort 10 Minuten ruhen lassen. Inzwischen den abgegossenen Rotweinsud noch etwas einreduzieren lassen, mit kalt angerührter Maisstärke abbinden und eventuell noch einmal abschmecken. Steak mittig auf die Teller geben, darauf Rotweinzwiebeln und Ofenkarotten verteilen, den Rotweinzwiebelsaft darüberziehen.

Tipp:

Als Beilage passen Kartoffelgratin oder Kartoffelpüree.