Der beste Freund des Hundes

Brauchen Sie kurz gute Laune? Der Paketbote Jason Hardesty fotografiert sich bei seiner Arbeit gern mit den Hunden seiner Kunden. Hier unsere Lieblingsposts von #pupsofjay. 

Jay Hardesty beschreibt sich auf seiner Instagramseite als »very easily entertained«, also sehr leicht zu belustigen – das glaubt man ihm sofort.   

Foto: instagram.com/jhardesty

Sind Postboten und Hunde nicht eigentlich Feinde? Und viele Paketboten überarbeitet und unterbezahlt? Der UPS-Fahrers Jay Hardesty dagegen wirkt wie eine sympathische Nebenrolle der TV-Serie »King of Queens« – oder wie eine sehr gut gemachte UPS-Werbung.

Hinter dem Hashtag #pupsofjay steckt aber eine andere Geschichte, die der 30-Jährige Paketbote aus New Orleans der US-Journalistin Lauren Strapagiel so erzählt: »In meinem früheren Zustellgebiet waren mehr Familien, da mochten die Hunde einen nicht. Dann haben sie mich in ein anderes Viertel der Stadt versetzt, wo mehr junge Leute in meinem Alter leben, mehr Singles und die Hunde waren viel netter.« 

Hardesty begann sich mit den Hunden fotografieren zu lassen, die Autorin Jamie Attenberg empfahl seinen Instagram-Account und der Paketbote bekam über Nacht 10.000 neue Follower, inzwischen sind es 55.000, rasch ansteigend. Aber sehen Sie selbst:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Jay and Bit #pupsofjay

Ein Beitrag geteilt von Jason Hardesty (@jhardesty) am

Der Name des Hundes: Bit
Auf einer Niedlich-Skala von 1 bis 100: 110 Punkte
Was lernen wir? Auf diesem Bild sieht selbst der Lieferwagen so aus, als ob er ein fröhliches Gesicht hätte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Jay and spot @ladyseamonster #pupsofjay

Ein Beitrag geteilt von Jason Hardesty (@jhardesty) am

Der Name des Hundes: Spot
Auf einer Niedlich-Skala von 1 bis 100: 92 Punkte
Was lernen wir? Es war ein weiter Weg vom wilden Wolfsrudel bis zur lila Glitzerleine. 

Der Name der Hunde: Bubbles und Buttercup
Auf einer Niedlich-Skala von 1 bis 100: 25 Punkte
Was lernen wir? »When killers become kissers«, betitelt Jay Hardesty dieses Foto. Wobei das mit dem Killerhund ohnehin schwer ist, wenn dein Besitzer dich »Butterblume« oder »Seifenblase« nennt.  

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Jay and Sophie #pupsofjay

Ein Beitrag geteilt von Jason Hardesty (@jhardesty) am

Der Name des Hundes: Sophie
Auf einer Niedlich-Skala von 1 bis 100: 80 Punkte
Was lernen wir? Entweder hat der Hund grad einen echt guten Witz erzählt, oder Jay Hardesty ist wirklich leicht zu belustigen. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Jay and Kash #pupsofjay @arise_newday

Ein Beitrag geteilt von Jason Hardesty (@jhardesty) am

Der Name des Hundes: Kash
Auf einer Niedlich-Skala von 1 bis 100: Wenn das ein echter Welpe und keine Stofftier ist: 1000 Punkte
Was lernen wir? Man wüsste echt gerne, was der Mann im Hintergrund gerade macht: Gymnastik? Rappen? Revolution?  

Der Name des Hundes: Louis
Auf einer Niedlich-Skala von 1 bis 100: 90 Punkte, davon 80 für die Ohren.
Was lernen wir? Der Hund hat eine eigene Instagramseite.

Der Name des Hundes: Charlie
Auf einer Niedlich-Skala von 1 bis 100: 75 Punkte
Was lernen wir? Hardesty steht der Hoodie besser.

Der Name des Hundes: Cusha
Auf einer Niedlich-Skala von 1 bis 100: 91 Punkte
Was lernen wir? Dieser Hund war schon beim Rafting, Fußball und Fliegen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Jay, Chula and Chapo #pupsofjay

Ein Beitrag geteilt von Jason Hardesty (@jhardesty) am

Der Name des Hundes: Chula und Chapo
Auf einer Niedlich-Skala von 1 bis 100: 71 Punkte
Was lernen wir? Auch Hunde möchten lieber in der ersten Reihe stehen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Jay and Gov #pupsofjay @thisgalhere

Ein Beitrag geteilt von Jason Hardesty (@jhardesty) am

Der Name des Hundes: Gov
Auf einer Niedlich-Skala von 1 bis 100: 80 Punkte
Was lernen wir? Aber bei der nächsten Hundeshow gibt es für das Fell und die Körperhaltung einen ersten Platz.

Der Name des Hundes: Josie
Auf einer Niedlich-Skala von 1 bis 100: 97 Punkte
Was lernen wir? Weil es noch kein Wort für Hunde mit eigener Instagramseite gibt, schlagen wir hiermit »Hunfluencer« vor. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Jay and Dakota #pupsofjay

Ein Beitrag geteilt von Jason Hardesty (@jhardesty) am

Der Name des Hundes: Dakota
Auf einer Niedlich-Skala von 1 bis 100: 55 Punkte
Was lernen wir? »Hunde-Küsse können tödlich sein« (Bild-Zeitung)

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Jay and Trixie #pupsofjay @upsdogs

Ein Beitrag geteilt von Jason Hardesty (@jhardesty) am

Der Name des Hundes: Trixie
Auf einer Niedlich-Skala von 1 bis 100: 5 Punkte
Was lernen wir? Niedlich geht anders.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Higgins and jay #pupsofjay

Ein Beitrag geteilt von Jason Hardesty (@jhardesty) am

Der Name des Hundes: Higgins
Auf einer Niedlich-Skala von 1 bis 100: 95 Punkte
Was lernen wir? Von den 95 Punkten gehen 90 an Hardesty.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Doing the most #pupsofjay @upsdogs

Ein Beitrag geteilt von Jason Hardesty (@jhardesty) am

Der Name des Hundes: ?
Auf einer Niedlich-Skala von 1 bis 100: 15 Punkte
Was lernen wir? Wenn Ihnen nicht nach Likes ist, können Sie Jay Hardesty auch einfach als kostenlosen Hundesitter ausnutzen.