Denkst du an Warschau?

In dem Collagenzyklus Denkst du an Warschau? den Paulina Olowska exklusiv für das SZ-Magazin angefertigt hat, erzählt sie eine Liebesgeschichte, eingebettet in ein Stadtporträt des postkommunistischen Warschau.

Paulina Olowska, 33, ist das künstlerische Genie hinter der diesjährigen Edition 46. Sie ist die erste Künstlerin der Edition, seit Jenny Holzer vor 16 Jahren das Magazin mit dem Zyklus Lustmord gestaltete.

Unter dem Motto Denkst du an Warschau? präsentieren wir eine collagierte Bilderreise durch die polnische Hauptstadt, mit den heruntergekommenen Ikonen des Sozialismus und längst vergessenen Frauenfiguren aus der polnischen Kulturgeschichte – alles in einer stillen, poetischen, manchmal ironischen Ästhetik. Die Arbeiten werden außerdem vom 13. November bis 14. Februar 2010 in der Münchner Pinakothek der Moderne gezeigt. Und wer möchte, kann auch exklusiv eine Edition von Paulina Olowska erwerben; mehr in der Rubrik Da kommt was auf uns zu. Die polnische Künstlerin stellte bereits im Museum of Modern Art in New York sowie im Centre Pompidou in Paris aus. Zu ihren Werken gehören Gemälde, Zeichnungen, Collagen, aber auch Videos, Architekturmodelle und Performances. Immer wieder arbeitet sie auch mit anderen Künstlern zusammen, wiederkehrende Themen sind: moderne Utopien, die polnische Kulturgeschichte, Feminismus und das Erbe des Sozialismus.

Frau Olowska arbeitete so eng und intensiv mit uns zusammen wie noch kein Künstler vor ihr; ihre Werke lieferte sie nicht einfach ab, sondern kam zweimal von Krakau nach München geflogen, um in der Redaktion die Details der Produktion zu besprechen und festzulegen. Ihr Eifer steckte uns an, der Stress war bis zuletzt groß. Das Ergebnis zeigt auch, wie vielfältig die Edition 46 inzwischen ist.

---
Paulina Olowska, geboren 1976 in Danzig, wuchs in Polen und den USA auf. Sie studierte Kunst und Grafik an der Academy of Fine Arts in Danzig, der Rijksakademie in Amsterdam und am School of the Art Institute in Chicago. Zu ihren Arbeiten zählen neben Collagen auch Gemälde, Videos, Architekturmodelle und Performances.
Heute lebt sie mit ihrem Mann auf dem Land in der Nähe von Krakau.

Die Künstlerin bedankt sich bei Teresa B. Frodyma, Ida Specht, Joanna Zielinska, Bartosz Przybyl Olowski, Leonard Pedzialek, Christopher Müller, Daniel Buchholz und Daniel Bognár.

Artikel teilen: