Decke

    Frau Schick, hängen Ihre Decken nur über Sofalehnen oder kommen sie auch wirklich zum Einsatz?
    Wenn ich an einem Sommerabend mit Freunden auf der Terrasse sitze, dann habe ich immer Decken parat, die sich meine Gäste umlegen können. Ich besitze Kaschmirdecken in sämtlichen Farben, von Türkis bis Creme. Also kann ich sie sogar passend zum Outfit meiner Freunde verteilen. Trotzdem hängt bei mir ganz klassisch immer eine Decke über der Sofalehne. Decken in der Wohnung sind dekorativ, sorgen für eine warme Atmosphäre und vermitteln Geborgenheit.
    Die ideale Größe?
    Sie sollten nicht größer sein als ein Schultertuch. Sonst werden sie unhandlich. Wenn es mal wirklich kühl wird, passen da zur Not immer noch vier Beine drunter.
    Fühlt man sich mit einer Decke um die Schultern nicht wie im Altersheim?
    Ganz bestimmt nicht. Das hat mit Alter doch nichts zu tun. Ich lege mir Decken gern um die Beine, aber nicht weil ich alt bin, sondern weil ich unter einem typischen Frauenproblem leide: unter kalten Füßen. Eva-Maria Schick, Creative Director, »Bunte«. Links: Kaschmirdecke von Loro Piana, um 1900 Euro.

    Artikel teilen: