Gewebe-Erfrischer

    Herr Brunner, ist dieser tragbare Gewebe-Erfrischer praktisch? Unsere Gäste würden mit so einem Gerät wohl nicht verreisen. In einem Luxushotel unseres Ranges wird die Kleidung entweder gleich komplett gereinigt oder, wenn es sich nur um Knitterfalten handelt, durch geschulte Mitarbeiter professionell aufgebügelt.

    Man kann mit diesem Gerät je nach Gewebe regulieren, wie lange die Kleidung erfrischt wird. Die Textilien sind aber zu unterschiedlich. Bei schwereren Stoffen wie ägyptischer Baumwolle, Tweed oder grobem Leinen würde es gar nichts bewirken. Wie entfernt man Knitterfalten, wenn man keinen Gewebe-Erfrischer zur Hand hat? Die beste und einfachste Methode: das Kleidungsstück in die Dusche hängen und heißes Wasser laufen lassen. Der Dampf glättet die meisten Falten. Ansonsten hilft nur die Reinigung oder das Aufbügeln.

    Stefan Brunner ist Housekeeping Manager im Hotel »Bayerischer Hof« in München. Gewebe-Erfrischer »Prêt-à-porter«, designt von Antonio Berardi für Whirlpool, um 1500 Euro.

    Artikel teilen: