Ledersattel

    Frau Kemmer, warum reitet man nicht ohne Sattel? Weil es unbequem ist – für Reiter und Pferd. Mit Sattel hat der Reiter guten Halt und das Pferd einen angenehmen Puffer.
    Worauf kommt es bei einem Sattel an? Sehr wichtig ist: Er muss angenehm für das Pferd sein. Deshalb sollte ein Sattel so an den Pferderücken angepasst sein, dass keine harten Teile drücken.
    Dieser Sattel von Hermès (Ledersattel »Brasilia« um 3500 Euro) ist ein Konfektionssattel. Ursprünglich wurde er für den brasilianischen Springreiter Rodrigo Pessoa hergestellt. Er kostet 3500 Euro. Das liegt einerseits an den hochwertigen Ledersorten. Aber natürlich zahlt man hier auch für zwei bekannte Namen.
    Wie lange hält ein Sattel? Ewig – wenn man ihn richtig pflegt. Ein Sattel muss nur ab und zu neu aufgepolstert werden. Heike Kemmer ist Olympiasiegerin und Weltmeisterin im Mannschafts-Dressurreiten.

    Artikel teilen: