Die Raketen

Jetzt hätten wir sie fast nicht wiedererkannt: Die aktuellen Automodelle sind sehr elegant - aber nach einer fröhlichen Bastelstunde mit Schere und Papier gefallen sie uns fast noch besser.

    Der Toyota Prius ist durch seine Mischung aus Benzin- und Batterieantrieb ein Vorreiter unter den Elektroautos. Das neue Hybrid-Modell ist leichter als sein Vorgänger und verbraucht nur 3 Liter auf 100 Kilometer. Wir haben ihn noch ein bisschen mehr unter Strom gesetzt mit beleuchtetem Unterboden und einer Düse für Kunstnebel.

    Der Seat Ateca bringt Menschen sowohl komfortabel zur Arbeit als auch zum Ausflug in die Berge - dank besonders gutem Parkassistenten kommt man auch in kleine Lücken. Wir haben ihn noch geländegängiger gemacht - mit Reservekanistern und Seilwinde.

    Für seinen edlen Kombi V90 hat Volvo den schwedischen Fußballer Zlatan Ibrahimovic als Werbegesicht verpflichtet. Wir haben uns gefragt: Könnte sich so einer das Auto, das innen luxuriös wirkt wie ein gut designtes Hotel, von außen nicht etwas wilder wünschen? Damit man dem Wagen seine bis zu 320 PS auch ansieht, haben wir ihm einen Turbolader verpasst.

    Der Grand C4 Picasso von Citroën hat alles, was ein Familienauto braucht: viel Platz, ein Dach aus Glas zum Rausschauen und ein Design, das sich nicht verstecken muss - auch nicht hinter unserer Rallye-Verkleidung samt Heckspoiler.

    Der Innenraum im neuen Mini Cabrio ist großzügiger geworden. Mehr Platz also, um das Auto als Strandbuggy zu nutzen - inklusive Surfbrett und Überrollbügel. Und wer sagt eigentlich, dass dem Mini nur der Union Jack gut zu Gesicht steht?

    Fotos: Rafael Krötz; Produktion: Till Krause; Styling: Jonas Natterer; Mitarbeit: Gregor Wildermann. Fotoassistenz: Bastian Lembeck

    Artikel teilen: