Apfel-Sellerie-Gurken-Salat

Diese Gemüsezubereitung eignet sich als vegetarischer Salat oder als Beilage zu hellem Fisch, Geflügel und hellem Fleisch. Die unglaubliche Säure ist enorm präsent am Gaumen und erfrischt alle Sinne.

Das Optimum erreichen Sie nur mit einer besonderen Technik, dem Vakuumieren. Dadurch dringt die Marinade in die Zutaten ein und gibt dem Salat ein ungeahntes und intensives Aroma. Entscheidend bei den Zutaten ist der Reisessig, von milder Säure und schmeichelnder Süße sollte er sein, idealerweise von der Marke Marukan. Es sind die Details, auf die es ankommt, selbst bei einem banalen Salat.

Salat von Apfel, Staudensellerie und Gurke (für 2 Personen)
2 Pink-Lady-Äpfel,
2 Gurken,
1 Bund Staudensellerie,
2 EL eingelegte Jalapeño-Chilischoten,
3 EL Estragonblättchen,
100 ml Reisessig von Marukan,
8 cl Lemon Squash von Rose’s,
8 cl Pflanzenöl

Äpfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Gurken schälen, entkernen, vierteln und in Rauten schneiden. Staudensellerie schälen, in Stücke schneiden. Jalapeño-Chilis klein hacken. Estragonblättchen fein schneiden. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und vermengen. Reisessig, Lemon Squash und Pflanzenöl dazugeben. Salat jetzt am besten vakuumieren (oder gehen Sie mit Ihrer Salatschüssel zum Metzger, lassen sich den Salat dort in einen Beutel füllen und vakuumieren). Den Salat auf jeden Fall 2 Stunden ziehen lassen, dann kalt servieren.

Foodfoto: Reinhard Hunger, Styling: Volker Hobl, schwarz-weiß Foto: Jo Jankowski

Artikel teilen: