Bouletten

Nachdem mein Rezept für Königsberger Klopse so einen großen Anklang gefunden hat, hier nun der nächste Berliner Klassiker.

Am liebsten serviere ich Bouletten mit Kartoffelsalat, Gurkensalat und süßem Senf. Ich bin kein Biertrinker, aber ein Glas Spätlese von J.J. Prüm passt auch wunderbar zu diesem Gericht. Bouletten mache ich eigentlich nur für größere Runden, wer gerade keine Lust auf Gäste hat, möge die Bouletten eben ein paar Tage lang kalt essen.

Meine Bouletten
(für 6 Personen)

1 kg Schweinehack, 5 Eigelbe, 200 g weißer Speck, durchgelassen, 100 g rote Zwiebeln, gewürfelt, blanchiert, 100 g Röstzwiebeln, 300 g Weißbrot, in Milch eingeweicht und durchgelassen, 100 g süßer Senf, 70 g kleine Kapern, 4 EL Tabasco, 30 g Petersilie, fein gehackt, 30 g Kerbel, fein gehackt, Fleur de Sel, gemahlener weißer Pfeffer, geklärte Butter.

Meistgelesen diese Woche:

Alle Zutaten vermengen, mit Fleur de Sel und Pfeffer würzen. Zu 40 Gramm schweren Bällchen abdrehen, in geklärter Butter (Butterschmalz) anbraten, auf einem Blech im Ofen bei 180 Grad  6 Minuten lang garen.

TIM RAUE kocht in seinem Berliner Restaurant »Tim Raue« und schreibt neben Anna Schwarzmann, Anna Sgroi und Christian Jürgens für unser Kochquartett.
Nächste Woche: Kalbskopf von Anna Schwarzmann.

Foodfoto: Reinhard Hunger; Styling: Volker Hobl; Porträtfoto: Jo Jankowski