Gefüllte Auberginen

Wunderbar - ein Rezept, das einen Vorgeschmack auf den Sommer gibt und auch bei kühleren Tempereaturen wärmen kann.

Es ist quasi eine Version von Fleischpflanzerl light auf mediterrane Art, bloß komplett ohne Kohlehydrate. Wenn Sie es noch gesünder und noch saftiger lieben, kann man unter die Hackfleischmasse nach dem Anbraten noch fein geschnittenen Fetakäse heben. Bei uns ist dieses Gericht ein echter Renner! Eine schnelle Mahlzeit, wenn unverhofft Freunde zu Besuch kommen, und auch eine, um hungrige Kindermäuler zu stopfen.

Gefüllte Auberginen (4 Personen)
4 mittelgroße Auberginen,
Olivenöl zum Anbraten. Füllung: 2 EL Olivenöl,
200 g Rinder- oder Lammhackfleisch,
3 weiße Zwiebeln,
4 Tomaten ohne Haut und ohne Kerne, fein gewürfelt,
Salz, Pfeffer, Zucker,
50 g Petersilie und 10 g Thymian, fein gehackt,
2 Fleischtomaten, in Scheiben,
1 rote und 1 grüne Paprika, in Streifen geschnitten

Die Auberginen waschen und in Olivenöl rundherum anbraten, dann halbieren und einen Teil des Fruchtfleisches aushöhlen. Für die Füllung das Olivenöl erhitzen, das Hackfleisch dazugeben und mit dem fein gehackten ausgehöhlten Fruchtfleisch der Auberginen anbraten. Die Zwiebeln und die fein geschnittenen Tomaten hinzufügen. Die Mischung mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker sowie den Kräutern abschmecken, in die Auberginenhälften füllen und mit den Tomatenscheiben sowie den Paprikastreifen belegen. In einer feuerfesten Form bei 200 Grad im Ofen etwa 20 Minuten garen.

Meistgelesen diese Woche:

---

Christian Jürgens, 40, kocht im Hotel "Überfahrt" in Rottach-Egern am Tegernsee und schreibt neben Anna Sgroi, Anna Schwarzmann und Tim Raue für unser Kochquartett. Nächste Woche: Rotbarben di Scoglio mit sizilianischen Couscous-Gemüsen, von Anna Sgroi.

Foodfoto: Reinhard Hunger; Styling: Volker Hobl; Schwarz-Weiß Foto: Jo Jankowski