Gemüse-Törtchen mit Thunfisch

Unsere Köchin hat das, wovon alle Gärtner träumen: eine Pflanze, die Schnecken abschreckt. Dass man damit auch leckere Gemüsetörtchen zubereiten kann, ist aber auch nicht schlecht.

»L’orto vuole l’uomo morto – pflanzen, jäten, umgraben, gießen, ernten, all das erfordert die Anwesenheit fast rund um die Uhr, Zeit, wie sie eben nur ein Toter hat. Ich zitiere das Sprichwort gern, wenn jemand vom Rande meines Feldes aus nur Gestrüpp, Unkraut und Gras zu sehen glaubt. Ein Mustergarten, zugegeben, sieht anders aus. Aber im scheinbaren Durcheinander wächst in den Sommermonaten alles Gemüse, finde ich im Überfluss alle Kräuter, die es zu diesem Gericht braucht. Und den wilden Fenchel lasse ich mit Absicht im ganzen Feld wuchern: Er hält die Schnecken fern, denn dafür hat mein Gärtner keine Zeit.«

Für 4 Personen

500 g frischer Thunfisch,
8 EL Olivenöl extra vergine,
2 Knoblauchzehen,
je 2 Zweige frischer Thymian und Rosmarin,
1 Zweig wilder Fenchel,
2 mittelgroße Kartoffeln,
2 Auberginen,
200 g Paprikaschote,
4 weiße Zucchini,
150 g reife Datteltomaten,
20 g Petersilie,
etwas Oregano, Salz, Pfeffer,
100 g Karotte,
2 Zweige frische Minze

Thunfisch in Würfel schneiden und 2 Stunden marinieren in 1 EL Olivenöl, 1 Knoblauchzehe, je 1 Zweig Thymian, Rosmarin und wildem Fenchel. Kartoffeln in Würfel schneiden und in leicht gesalzenem Wasser al dente kochen. 1 Aubergine, 100 g Paprikaschote und 2 Zucchini in Würfel schneiden. In einer Bratpfanne bei mittlerer Hitze 1 Knoblauchzehe und 4 EL Olivenöl erwärmen. Zuerst die Paprika mit 1 Zweig Thymian und 1 Zweig Rosmarin dazugeben, nach einer Weile die Auberginen- und Zucchiniwürfel, die halbierten Datteltomaten und die vorgekochten Kartoffeln. 10 Minuten schmoren. Pfanne von der Hitze nehmen, marinierte Thunfischwürfel und die geschnittene Petersilie dazugeben und umrühren. Die Gemüse-Thunfisch-Mischung in kleine, eingeölte Backformen einfüllen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad 5 Minuten backen. 1 Aubergine und 2 Zucchini längs in dünne Scheiben schneiden, auf ein mit Backfolie ausgelegtes Blech legen, mit 1 EL Olivenöl, frischem Oregano, Salz und Pfeffer würzen und 5 Minuten im Ofen bei 160 Grad backen. Je ein Törtchen in die Mitte eines Tellers stürzen, seitlich mit den Zucchini- und Auberginenscheiben garnieren. Karotte fein schneiden, mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen und die Törtchen damit bestreuen. Zum Abschluss die Teller mit ein paar Blättern Minze und einigen Paprikawürfeln garnieren.

Meistgelesen diese Woche:

Maria Luisa Scolastra kocht in ihrem Restaurant Villa Roncalli in Foligno bei Perugia, Umbrien. Sie schreibt neben Anna Schwarzmann, Christian Jürgens und Tim Raue für unser Kochquartett.

Noch mehr entdecken!

Die besten Rezepte aus dem SZ-Magazin und der Süddeutschen Zeitung

Foto: Reinhard Hunger, Styling: Volker Hobl

Artikel teilen: