Sagen Sie jetzt nichts, Xavier Naidoo

Ein Interview, in dem der Sänger nichts sagt und doch alles verrät.



Name: Xavier Naidoo
Geboren: 2. Oktober 1971 in Mannheim
Beruf: Sänger
Ausbildung: Realschulabschluss, Kochlehre (abgebrochen)
Status: Psalm 23, Vers 4

Heidelberg, November 1998: Xavier Naidoo schlendert durch die Fußgängerzone. Er ist damals zwar schon bekannt, aber es wird noch ein paar Monate dauern, bis er zum ersten Mal mit Musikpreisen wie dem Echo ausgezeichnet werden wird, ein paar Jahre müssen noch vergehen, bis er die Hymne zum Fußballsommermärchen 2006 singen wird. Zwei Studentinnen fragen nach einem Autogramm, Naidoo kritzelt seinen Namen auf ihre Mappen, da beginnen die Studentinnen seinen ersten Hit Nicht von dieser Welt anzustimmen, andere Studenten kommen dazu, singen mit, aus der kleinen Gruppe wird ein Chor – Naidoo lächelt, blickt gen Himmel und murmelt zwei, drei Wörter, die nicht zu verstehen sind. Dankt er gerade Gott? War das der Moment, in dem Deutschlands bekanntester Sängerhirte seiner Herde zum ersten Mal gegenüberstand? Feststeht: Seine Herde ist seitdem enorm gewachsen, Naidoo ist einer der erfolgreichsten Musiker der letzten elf Jahre. Ende Oktober schoss sein neues Album Alles kann besser werden erwartungsgemäß auf Platz eins der Charts.

Artikel teilen: