»Generator paris« – Paris, Frankreich

Schlafen wie Gott in Frankreich: Unser Autor übernachtet in einem schicken, neuen Pariser Hotel und ist vor allem von der Bettwäsche beeindruckt.

»Reisende aus Daunendeckenländern fühlen sich beim Schlafen im Kuvert in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt«, schrieb Kathrin Passig sehr richtig vor einem Jahr in diesem Magazin über internationale Schlafgewohnheiten: In Pariser Hotels werden die Laken oft so unter der Matratze festgesteckt, dass man das Gefühl hat, in einem Kuvert zu liegen. Auch sonst nerven Pariser Hotelzimmer: Sie sind zu klein und zu teuer, und die wenigen Ausnahmen sind ein halbes Jahr im Voraus ausgebucht oder nur für eine Mindestzahl von Nächten zu haben. Abhilfe schafft ausgerechnet ein neues Hostel: Das »Generator Paris« bietet nicht nur die üblichen Mehrbettzimmer, sondern auch – für örtliche Verhältnisse – ausgesprochen geräumige und günstige Doppelzimmer. Das »Generator Paris« ist Teil der wachsenden Generator-Kette, die schon mit schicken Hostels in Berlin, Hamburg, London Aufmerksamkeit erregte: Der Einrichtungsstil aus Industrielampen, Betonböden, Metrokacheln und marrokanischen Sofas erinnert nicht zufällig an den Stil der Privatclubs des »Soho House« in Berlin und London – er stammt vom kanadischen Architekturbüro DesignAgency. Das Hostel in Paris liegt zentral um die Ecke des hübschen Canal Saint-Martin. Es gibt kostenloses WLAN und schallisolierte Fenster, die auch in teuren Hotels nicht unbedingt üblich sind. Fernseher und Telefon sucht man vergeblich, es gibt auch keinen Zimmerservice, dafür aber einen dekadenten Foie gras-Burger im eigenen Restaurant. Und vor allem: statt der festgesteckten Laken schön fluffige Daunendecken.

Generator Hostel
11 Place du Colonel Fabien
75010 Paris, Frankreich
Tel. 0033/1/70 98 84 00
DZ ab 98 Euro
generatorhostels.com

Artikel teilen: