Hubertus Alpin Lodge, Allgäu

Tiefenentspannt am Alpenrand: Im Allgäuer Nirgendwo kann man den stressigen Alltag hinter sich lassen.

Balderschwang im Allgäu ist die kleinste, höchstgelegene und niederschlagreichste Gemeinde in Bayern. Für Urlauber heißt das: Es gibt dort eigentlich nichts zu tun, die Autofahrt über den Riedbergpass (1407 Meter) zieht sich hin, bei Schnee und Eis wird sie schnell zum Abenteuer. Endlich angekommen, kann es passieren, dass man zwei Tage lang draußen nichts anderes sieht als Schneetreiben. Was für ein Glück! Hotels wie das »Hubertus« in Balderschwang müssen wohl im Nirgendwo stehen, damit sie funktionieren. So gibt es keine unnötigen Ablenkungen zwischen Sauna, Massage und hausgemachtem Kaiserschmarrn. Das Wörtchen »tiefenentspannt« ist also doch keine Erfindung von ausgefuchsten PR-Leuten, das weiß ich jetzt. Und bei der Abreise schüttle ich unwillkürlich wildfremden Gästen die Hand. Etwas peinlich, aber im Nirgendwo auch ganz normal.

Hubertus Alpin Lodge & Spa, Dorf 5, Balderschwang im Allgäu, DZ ab 129 Euro, Tel. 08328/92 00

Artikel teilen: