Wie man ein harter Junge wird

Wie wird man Instagram-Millionär wenn man weder eine spindeldürre Influencerin, noch ein Fußballprofi und auch keine Katze ist? Der Account von »Gzuz«, des Hamburger Rappers der erfolgreichen Gruppe »187 Straßenbande«, zeigt, wie es geht.

Lektion 1: Waffen beschaffen
Wie geht das? Gar nicht so leicht beim deutschen Waffenrecht. Denn man verstößt ja gegen die Kleiderordnung vom »Schützenverein Edelweiß« und für einen Jagdschein müsste man lernen. Aber mit ein bisschen nettem Überreden darf man im nächsten Schießstand kurz eine Waffe halten, das reicht für ein Foto (Mittelfinger nicht vergessen!).

Oma gefällt was aus ihrem Enkel geworden ist 😌✌🏻️

Ein Beitrag geteilt von GZUZ (@gzuz187_official) am

Lektion 2: Oma ist die Beste (alternativ: Mama) 
Wie geht das? Als richtiger Straßen(bande)junge wurdest du natürlich von deiner alleinerziehenden Mutter oder Oma großgezogen, mit der du durch harte Zeiten gegangen bist. Also Oma vor die Kamera, Peace-Zeichen (hier kein Mittelfinger!), kleine Liebeserklärung in die Bildunterschrift, das rührt auch den fiesesten Pitbull.

📸@mmpascal

Ein Beitrag geteilt von GZUZ (@gzuz187_official) am

Lektion 3: Böse gucken
Wie geht das? »Spieglein, Spieglein an der Wand, wer guckt am bösesten im ganzen Land?«, fragen. Hoffen, dass der Spiegel nicht antwortet: »Fler«. Dann einfach weiter üben. Tipp: Nase hochziehen und notfalls vom Kumpel mit Bong-Rauch einnebeln lassen.

Lebenslänglich👍

Ein Beitrag geteilt von GZUZ (@gzuz187_official) am

Lektion 4: Nicht erwachsen werden
Wie geht das? Gangster-Rapper sind im Herzen zehnjährige Jungs geblieben: Räuber und Gendarm spielen, fiese Sachen über Mädchen sagen, im Supermarkt das Bezahlen vergessen. Und dazu Capri-Sonne »lebenslänglich«, wie GZUZ unter dem Foto schreibt. Forever young.

Gang❤️️

Ein Beitrag geteilt von GZUZ (@gzuz187_official) am

Lektion 5: Locker bleiben
Wie geht das? Rapper mögen bequeme Kleidung, Baggy-Hose, XXXL-Shirt, Kapuzenpulli, Donald-Duck-Schlafanzug. Wenn jemand lacht, nochmal an Lektion drei arbeiten.

😖Hahahahahah

Ein Beitrag geteilt von GZUZ (@gzuz187_official) am

Lektion 6: Keine Schmerzen kennen 
Wie geht das? Nicht nur zu den Feinden, auch zu sich selbst erbarmungslos sein: Vom extra sauren »Center Shock«-Kirsch-Kaugummi nicht nur einen essen – sondern zwei! Das schaffen nicht mal die härtesten Drittklässer am Kiosk um die Ecke.

SquaaaaD.

Ein Beitrag geteilt von GZUZ (@gzuz187_official) am

Lektion 7: Dicke Karren fahren
Wie geht das? Entweder Papa fragen, ob man seinen BMW borgen kann, oder beim Autoverleih fragen, ob man den Ferrari auch stundenweise leihen kann. Notfalls das Taschengeld zusammenlegen und einen Smart kaufen. Mit genug Mittelfingern im Bild geht das auch.

2017 wird attackiert 🔪

Ein Beitrag geteilt von GZUZ (@gzuz187_official) am

Lektion 8: Die richtige Perspektive kennen
Wie geht das? Das Nutella-Brot-Messer vom Frühstück einfach nah genug an die Kamera halten, dann wirkt es wie ein Schlachtmesser vom Terminator. (Vorher prüfen, ob noch Nutella dran ist.)

Hahahahahahahhaah💶

Ein Beitrag geteilt von GZUZ (@gzuz187_official) am

Lektion 9: Scheine werfen
Wie geht das? Easy. Wie Sido in seinem Hit »Fuffies im Club« rappt: »Schmeißt die Fuffies durch den Club und schreit: BO, BO! Winkt mit euer'm Schmuck und schreit: BO, BO!« Wer keine Fuffis hat, kann auch die kleinen Scheine nehmen.

😳

A post shared by GZUZ (@gzuz187_official) on

Lektion 10: Zeig deinen Erfolg
Wie geht das? Wer alle neun Lektionen befolgt hat, sollte spätestens jetzt die erste Goldene Schallplatte kriegen. Dran bleiben.

Artikel teilen: