Lasst die Biester raus

Die Pille tötet die weibliche Lust, belastet die Psyche und kann schwere Nebenwirkungen haben. Charlotte Roche empfiehlt allen Frauen: Hört auf, euch damit kaputt zu machen - und holt euch euer Ich zurück!

Foto: Julia Sellmann

Wir alle nehmen die Pille, seit wir jung sind. Überlegt mal. Jeden Tag. Jahrelang. Jahrzehntelang! Mit den Nebenwirkungen, die auf dem Beipackzettel stehen. Wahnsinn. Ganz ehrlich, ich habe aber seit Ewigkeiten keine Pillenbeipackzettel mehr gelesen. Jahrelang nehmen wir Frauen das ein, eigentlich nur, weil Männer keine Lust haben, für die Verhütung zu sorgen. Der Penis zu groß für Kondome? Nee, ist klar!

Ich krame die alte Pillenpackung raus, von der Pille, die ich bis vor kurzem genommen habe. Und man bekommt vielleicht schlechte Laune, wenn man das alles liest. Was alles passieren kann, wenn man zu den paar Frauen gehört, die dann das Pech haben und in diese Statistiken fallen! Völlig unnötig, das Risiko auf Brustkrebs, Thrombose, Lungenembolie, Depressionen und Stimmungsschwankungen zu erhöhen. Die Liste der schlimmen Nebenwirkungen ist lang und ekelhaft.

Unnötig, weil es ja genügend andere Möglichkeiten gibt, um eine Schwangerschaft zu verhindern. Lest das mal durch und lasst das sacken; ihr nehmt dieses Risiko auf euch, es scheint für viele gottgegeben, dass die Frau sich in Gefahr bringt, damit der Mann nicht drüber nachdenken oder reden muss, geschweige denn selbst etwas auf sich nehmen, um kein Kind zu zeugen. Glaubt ihr ernsthaft, Männer würden sowas auch nur einen Monat lang schlucken und diese Nebenwirkungen in Kauf nehmen? Nee! Als ob ein Mann freiwillig etwas einnehmen würde, das seine Libido drücken könnte!

»Man weiß erst, wie man wirklich ist, auch als sexueller Mensch, wenn man tatsächlich alles weglässt, das die Libido und somit ja auch die Persönlichkeit verändert«

Mich persönlich interessiert momentan am meisten dieser Punkt, dass die Pille bei der Frau eine verminderte Libido, ein vermindertes Lustempfinden bewirken kann. Man weiß erst, wie man wirklich ist, auch als sexueller Mensch, wenn man wirklich alles weglässt, das die Libido und somit ja auch die Persönlichkeit verändert. Das ist beim Weglassen der Pille sehr interessant. Ich dachte früher immer bei uns und anderen Paaren: Ja, ist halt so, dass Frauen weniger Bock auf Sex haben als Männer. Für mich war das naturgegeben. Wenn ich mal überlege, wie oft habe ich Männer Witze darüber machen hören, dass ihre Frau oder Freundin oder auch nur Sexpartnerin nicht so viel Lust hat wie er. Vielleicht hätte ich da jedes Mal nachfragen sollen, ob bei denen er oder sie für die Verhütung zuständig ist? Vielleicht ist das ja die ganz einfache Erklärung für viele lustmüde Frauen, inklusive mir: die Pille.

Wie unfair und asozial: Sich darauf verlassen, dass immer die Frau, mit der man schläft, verhindert, dass ein Kind entsteht und gleichzeitig immer Gags darüber machen, warum die Frau wieder keine Lust hat. Haha, sehr witzig, Leute.

Seit ich die Pille weggelassen habe, habe ich viel mehr Lust auf Sex. Ich will hier Werbung machen bei Frauen, ihre Pille abzusetzen, einmal natürlich aus Frauengesundheits- und Gleichberechtigungsgründen. Aber auch einfach, weil jede Frau sich dann erstmal richtig kennenlernt, wenn dieser einlullende Käseglockenwattbausch um die eigene Psyche und Sexualität gelüftet wird und die sexuelle Bestie in ihr erwacht. Unleash the Beast! ROARRR. Ich merke jetzt, dass ich mit der Einnahme der Pille jahrzehntelang billigend in Kauf genommen habe, dass meine Libido eingegrenzt wurde. Was ist mir bloß alles deswegen entgangen? Ich will es mir nicht ausmalen. Viel zu traurig. Aber jetzt bin ich nicht mehr zu stoppen.

Für Paare, deren Familienplanung abgeschlossen ist, empfehle ich auch eine ganz, ganz tolle Erfindung: die Sterilisation des Mannes. Es kommt noch was raus, das scheint vor allem Männern sehr wichtig zu sein. Von mir aus braucht es das noch nicht mal mehr, macht ja nur sinnlose Sauerei. Aber die Spermien fehlen. Perfekt – und, soweit ich weiß, ganz ohne Nebenwirkungen. Das wäre ja wohl der ultimative Liebesbeweis des Mannes an die Frau, auch als Entschuldigung und Wiedergutmachung für all die Jahre Körper- und Psychenvergiftung durch die Pille. Auch kann der Mann nicht aus Versehen beim Fremdgehen ein Kind zeugen, gibt meistens richtig schlechte Stimmung bei allen Beteiligten. Und ist auch nicht zu empfehlen, weil es für den Mann meistens sehr lange sehr teuer wird.

Wenn man sich als Mann sterilisieren lässt, kann man auch nicht mehr auf diese vielbeschworenen Frauen reinfallen, die lügen und sagen, sie würden verhüten, und - welch ein Wunder - nach neun Monaten ist ein Kind da. Diese Frauen allein sollten doch schon ein triftiger Grund für den Mann sein, die Empfängnisverhütung selbst in die Hand zu nehmen.

Ist es eigentlich so, dass immer, wenn man die Vaterschaft nachweisen kann, der Mann für das Kind zahlen muss? Auch wenn die Frau den Mann angelogen hat: »Ja klar, ich verhüte« - und dann kommt ein Kind dabei raus, was der Mann auf keinen Fall wollte? Das ist doch richtig männerfeindlich. Schwer zu beweisen, dass die Frau gelogen hat. Hier würde, wie bei vielen anderen Sachen zwischen Mann und Frau, ein Vertrag helfen, der das Einvernehmliche oder in diesem Fall, beim Kind-Verhindern, das Nicht-Einvernehmliche regelt. Tja, man darf gerade beim Sex niemandem trauen. Wenn man nicht alles selbst macht, ne? Ich meine auch nicht nur bei One-Night-Stands und Fremdgeh-Stunts, sondern innerhalb fester Beziehungen.

Ist oft so, in unserem Freundeskreis: Der Wunsch des Mannes, nach dem zweiten oder dritten Kind KEIN Kind mehr zu bekommen, wird von der Frau einfach ignoriert. Frauen hängen Männern Kinder an - innerhalb fester Beziehungen. Wäre nicht passiert, wenn er selbst verhütet hätte. Für viele Männer wäre das Leben einfacher und entspannter, wenn sie geschafft hätten, das letzte Kind oder die letzten paar Kinder zu verhindern. Aber das hat man davon, wenn man sich bei Verhütungsfragen immer und zu hundert Prozent auf die Frau verlässt. Sie hat dann auch alleine die Macht.

Artikel teilen: