Zum Beispiel Jamie Oliver: Der englische Koch liebt die Amalfi-Küste: »Die Luft dort riecht nach Zitronen und ständig weht ein leichter Wind«, schrieb er vor ein paar Wochen im SZ-Magazin. Positano sei großartig und Amalfi erst recht, meint der Brite – leider auch der Brite an sich: Horden wohlig rülpsender Pauschaltouristen aus aller Herren Länder haben es fast geschafft, die Küste am Golf von Salerno gewissermaßen unbeurlaubbar zu machen. Es grenzt an ein Wunder, dass zwischen dem touristischen Sodom Positano und Gomorrha Amalfi ein kleines Dorf intakt geblieben ist, in dem alles, wirklich alles noch in Ordnung zu sein scheint: Ein sensationell schönes Hotel, zwei hervorragende Gasthäuser, eine verwunschene Kirche. Der Ort heißt Praiano, liegt in der geografischen Mitte der Amalfitana und eignet sich wie kein zweiter für ein verlängertes Wochenende. Die besagte PFARRKIRCHE ist dem Neapolitaner San Gennaro gewidmet, der im dritten Jahrhundert einen Kopf kürzer gemacht wurde und heute als Märtyer angebetet wird. Die Wirtshäuser tragen die Namen LA BRACE und SAN GENNARO und sind mit ihrem hellen Steinboden, den weiß-rot karierten Tischdecken und der Neonbeleuchtung genau so, wie italienische Wirtshäuser immer waren, aber nur noch selten sind. Das Hotel heißt CA’ P’A und ist als leicht blasierte Abkürzung für eine gute Sache zu verstehen: CASA PRIVATA. Vor zehn Jahren kaufte der Wiener Architekt Laurids Ortner eine Ruine, die auf einem für die schroffe Topografie ungewöhnlich lieblichen und sanft zum Meer hin abfallenden Grundstück steht. Ortners Kinder Rosa und Max haben das Haus jahrelang behutsam renoviert und den belgischen Landschaftsarchitekten Jacques Wirtz davon überzeugt, einen famosen ROSENGARTEN anzulegen. Von dort aus sieht man am Horizont Capri und die Insel Li Galli, auf der einst Rudolf Nurejew lebte. Die Zimmer sind großzügig und von eleganter Bodenständigkeit. Rosa und Max haben es mit ihrem Wiener Charme geschafft, dass die einstige Ruine wieder eine Seele hat. WOHNEN Ca’ P’a, Via Rezzola 41, 84010 Praiano, Tel. 0039/089/874078; Fax -8131119, Mobil 0039/334/1000348, DZ ab 150 Euro, www.casaprivata.it ESSEN Trattoria San Gennaro, www.ilsangennaro.it, Tel. -874293, Via G. Capriglione 99; Ristorante La Brace, Via G. Capriglione 146, Tel. - 874226.

Artikel teilen: