Sagen Sie Jetzt nichts, Alice Sara Ott

Ein Interview ohne Worte, in dem die Walzer-Königin nichts sagt und doch alles verrät: über Klavierfinger, Lady Gaga und André Rieu.


    Name:
    Alice Sara Ott Geboren: 1. August 1988 in München Beruf: Pianistin Ausbildung: Studium am Mozarteum in Salzburg Status: Walzer-Königin »Wenn die Augen weder Noten noch Tasten sehen können, wenn alles verschwindet, nur dann kann man wirklich vollkommen zuhören.« Hat Frédéric Chopin geschrieben. Und dann kommt rund 150 Jahre später ein reizendes Mädchen zur Welt, setzt sich – gerade vier geworden – ans Klavier und klimpert drauflos, obwohl ihre Mutter einen Zaun aus dicken Büchern darum errichtet hat, weil ihr die Klavierobsession ihrer Tochter Angst macht. Die gewinnt aber schon kurze Zeit später einen Wettbewerb nach dem anderen und sagt heute: »Am liebsten spiele ich Chopin in der Abenddämmerung, ohne Licht.« Gerade hat Alice Sara Ott seine Walzer auf CD eingespielt, mit viel Witz und viel Geist. Ihre Mutter ist Japanerin, ihr Vater Deutscher. »In Deutschland sagen sie ›tsching-tschangtschong‹ zu mir, in Japan sprechen mich alle auf Englisch an.« Vielleicht versteht sie Chopin – auch er war zerrissen und heimatlos – deshalb so gut.

    Fotos: Frank Bauer

    Artikel teilen: