Sagen Sie jetzt nichts, Jasna Fritzi Bauer

Die Schauspielerin Jasna Fritzi Bauer über das Wesen der Wiener, ihr ewiges Teenager-Dasein und das Gefühl, immer die Kleinste zu sein.

    Geboren 20. Februar 1989 in Wiesbaden
    Beruf Schauspielerin
    Ausbildung Schauspielschule Ernst Busch
    Status Das Pubertier

    Keine kann die Stirn zu schöneren Zornesfalten kräuseln als Jasna Fritzi Bauer. Vielleicht liegt es ja daran (und nicht so sehr an ihrer Größe von 1,58 Meter), dass sie trotz ihrer 26 Jahre abonniert ist auf die Darstellung wütender Teenager. Nach Sascha in Scherbenpark (Lieblingsmoment, wie sie einem doppelt so großen Typen gegenüber raushaut: »Ich hab nie Angst, merk dir das«) und Eva mit dem Tourette-Syndrom in Ein Tick anders spielt Bauer jetzt in About a Girl (ab 6. August im Kino) wieder eine 15-Jährige. Charleen, der ein nicht ganz ernst gemeinter Suizidversuch missglückt, soll von einem sehr seltsamen Psychotherapeuten kuriert werden und wird dabei selbst immer seltsamer. Die echte Jugend der echten Jasna Fritzi Bauer scheint dagegen unkompliziert verlaufen zu sein und hört sich eher nach den Siebzigern an als nach den Neunzigerjahren: »Ich durfte nur einmal in der Woche fernsehen, Die Sendung mit der Maus. Wir hatten vier Platten zu Hause, die haben wir jeden Tag gehört: Pippi Langstrumpf, Huckleberry Finn, Ferien auf Saltkrokan und Lieder.« Zur Schauspielerei kam sie, weil sie auf ihrer integrierten Gesamtschule bei Elternabenden Szenen vorgeführt hat. Nun ist sie Bayerische Filmpreisträgerin und Burgschauspielerin in Wien.

    Fotos: Frank Bauer

    Artikel teilen: