Sagen Sie jetzt nichts, Kai Diekmann

Ein Interview, in dem der Chefredakteur der Bild-Zeitung nichts sagt und doch alles verrät.


Name:
Kai Diekmann
Geboren: 27. Juni 1964 in Ravensburg
Beruf: Journalist
Ausbildung: Abitur an der katholischen Marienschule der Ursulinen in Bielefeld, Axel-Springer-Journalistenschule in Berlin
Status: Meistgehasster Journalist Deutschlands Es ist kurz nach 14 Uhr, und Kai Diekmann bekommt sein Mittagessen ins Büro geliefert: geschälte Gurken- und Karottenstreifen, dazu Quarksoße. Als Getränk gibt’s Mineralwasser. »Das hält mich schlank«, sagt Diekmann. Auf dem Tisch steht ein Becher mit Walnüssen aus dem heimischen Garten, irgendwo auch ein fröhliches Diekmann-Familienfoto. Und während der Chefredakteur der Bild-Zeitung unsere Fragen liest, dabei abwechselnd in Gurken und Karotten beißt, hat ihm der Pressesprecher des Axel-Springer-Verlages schon einen Teddy gebracht. »Den werde ich später noch brauchen«, sagt er.

Artikel teilen: