Sagen Sie jetzt nichts, Nick Heidfeld

Ein Interview, in dem der Rennfahrer nichts sagt und doch alles verrät.


Name:
Nicklaus »Nick« Heidfeld
Geboren: 10. Mai 1977 in Mönchengladbach
Beruf: Rennfahrer
Ausbildung: Kartbahn in Kerpen-Manheim
Status: Michael Ballack der Formel 1

Nick Heidfeld ist zurzeit der beste deutsche Formel-1-Pilot (Rang fünf in der Fahrerwertung), wohnt mit seiner Familie in einem schönen Haus in der Schweiz und macht sich schon lang keine Sorgen mehr um seine Rente. Ganz klar: »Quick Nick« ist ein Gewinner. Aber ist er auch ein Siegertyp? In neun Jahren Formel 1 wurde er gleich siebenmal Zweiter, gewann jedoch nie ein Rennen und erinnert somit ein bisschen an Michael Ballack, den »ewigen Zweiten« (Bild-Zeitung). Wurmt es den 31-jährigen Heidfeld also doppelt, dass sein zehn Jahre jüngerer Kollege Sebastian Vettel vor zwei Wochen in Monza als jüngster Fahrer aller Zeiten einen Grand Prix gewann? »Aber nein«, sagt Heidfeld und gibt sich im Interview betont lässig: »Vielleicht stehe ich ja beim nächsten Rennen auf Platz eins.«

Artikel teilen: