Sagen Sie jetzt nichts, Thomas Tuchel

Ein Interview, in dem der erfolgreiche Trainer nichts sagt und doch alles verrät: über flirtende Frauen, forsche Fußballer und natürlich Jogi Löw.

    Name: Thomas Tuchel
    Geboren
    : 29. August 1973 in Krumbach
    Beruf
    : Trainer des 1. FSV Mainz 05
    Ausbildung
    : BWL-Studium, Fußballlehrer-Lizenz
    Status
    : auch ohne Schal gutaussehend

    Van Gaal poltert, Löw schwäbelt, Klopp boxt – nicht nur Fußballvereine, auch ihre Trainer sind längst zu Marken geworden. Vor der Saison 2010/2011 war Thomas Tuchel eine kleine, regionale Marke, wie Biomilch aus dem Umland, aber seit er mit sieben Siegen in sieben Spielen einen Bundesliga-Rekord eingestellt hat, wird die Marke »Tuchel« immer größer, wertvoller, begehrenswerter. Nach dem jähen Ende der eigenen Karriere (das Knie!) jobbt Tuchel als Kellner, quält sich durchs BWL-Studium, wird Jugendtrainer und schafft mit 35 den Sprung in die erste Liga, wo er mit seinen Mainzern nicht mehr ganz oben, aber viel besser steht, als die sogenannten Experten prophezeit haben. Vor jedem Spiel verpasst Tuchel seinen Spielern einen Matchplan, wer wann was am besten zu tun hat. Wer sieht, was für ein begeisternder Fußball am Ende rauskommt, muss davon ausgehen, dass dieser Mann genau weiß, was er tut.

    Fotos: Dieter Schwer

    Artikel teilen: