Grüne Oase

Direkt am Münchner Viktualienmarkt gelegen, bietet das Hotel Campo dei Fiori nicht nur eine traumhafte Lage, sondern auch ein gutes Gewissen

Ein gutes Gewissen kann man sich manchmal nur verschaffen, wenn man Abstriche bei der Ästhetik macht. Niemand kauft einen Toyota Prius, weil es ein schönes Auto ist. So muss man sich auch das »Campo dei Fiori« als Hort der Vernunft vorstellen: Dieses Business-Hotel nennt sich Nullenergiehaus, was bedeutet, dass es die Energie, die es verbraucht, auch selbst gewinnt – durch Solarthermie- und Fotovoltaikanlagen. Das Duschwasser fließt der Toilette zu. Green Travel nennt sich diese Art der Hotellerie, und die Lichtschalttafeln im Zimmer muss man erst mal begreifen. Auch sonst zeigt sich das Hotel ein wenig karg, dafür aber hochtechnisch: Gäste mit Rückenproblemen können die Ölvitalbetten von butterweich bis bretthart einstellen, sodass auch sie entspannt aufwachen – mittendrin im schönsten Teil Münchens, am Viktualienmarkt. Karmatechnisch so entlastet, darf man sich dort, im Restaurant »Zum goldenen Kalb«, ein Rib-Eye-Steak gönnen.

Hotel Campo dei Fioiri
, Utzschneiderstraße 3, München, Tel. 089/885656/0, DZ wie EZ ab 185 Euro

Artikel teilen: