Hilfe per Hashtag

Der FC Bayern kann wieder gewinnen. Aber wie haben die Spieler die Krise der letzten Wochen verkraftet? Ein Blick auf die Instagram-Accounts von David Alaba, Franck Ribéry, Robert Lewandowski und Kollegen gibt Einblick in die Seele des Rekordmeisters.

Krise vorbei oder nur vertagt? Ein wenig verängstigt sehen Thiago, Lewandowski und Gnabry nach dem 3:1 gegen Wolfsburg immer noch aus.

Foto: www.instagram.com/sergegnabry

Oh je, wer ist denn hier am Boden zerstört? Abwehrspieler David Alaba
War die Krise so schlimm? Zwei Niederlagen und zwei Unentschieden am Stück gelten in München als Naturkatastrophe. Oder wie man bei Schalke 04 in der Kabine sagen würde: »Läuft grad ganz gut.«
Aber tolles Foto, oder? Absolut. Würde man es in Öl malen, könnte es sofort in der Alten Pinakothek hängen. Titel: Die Leiden des jungen Soldaten nach der verlorenen Schlacht.
Hat er die Krise nach dem 3:1-Sieg überstanden? Hoffentlich. Notfalls muss er noch ein bisschen mehr Jeep fahren mit Franck (siehe vorletzter Post).

Wer sieht hier den feiernden Franzosen zu? Abwehrspieler Joshua Kimmich, der als Bayern- und Nationalspieler in letzter Zeit gleich die doppelte Abreibung bekommen hat.
Wie stemmt er sich gegen die Krise? Mit kämpferischen Hashtags! »#murxkick #kommjetzthm #believeinyourself #niemalsaufgeben #fighten #erzwingen #beißen #grenzenloserantrieb«, schreibt Kimmich unter seine Fotos. Kimmichs Wortschöpfung #murxkick wäre ein guter Hashtag-Ersatz für #BestNeverRest bei der WM im Sommer gewesen.
Hat er die Krise überstanden? #niemalsaufgeben #beißen

Wer ist hier privat unterwegs? Abwehrspieler Jérôme Boateng
Sein Weg aus der Krise? Die alten Kumpels treffen in Berlin.
Hat er die Krise überstanden? Und wenn nicht, gibt es einfach einen Personalwechsel in der Bayern-Abwehr: Hummels raus und die Wedding-Fünferkette rein.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#LaCasaDePapel

Ein Beitrag geteilt von Thiago Alcantara (@thiago6) am

Huch, wer ist das denn? Mittelfeldspieler Thiago
Und wer von denen ist er? Keine Ahnung.
Was machen die da eigentlich? Sie stehen vor der Staatlichen Münz- und Stempelfabrik in Madrid.
Hat er die Krise überstanden? Egal, denn wenn das mit dem FC Bayern doch nichts mehr wird, hat er schon eine neue Einnahmequelle im Kopf: #OceansFive #MoneyHeist

Süß, das ist doch... Abwehrspieler Rafinha mit seinen Töchtern
Sieht gar nicht so mitgenommen aus von der sportlichen Krise, oder? Das täuscht. Oder haben Sie daheim T-Shirts mit Ihrem eigenen Konterfei? Die alle in der Familie anziehen sollen? Wenn das mal keine ausgewachsene Egokrise ist.

Wer hat hier so gute Laune? Abwehrspieler Mats Hummels
Sollte er nicht ein klein bisschen niedergeschlagener sein? Doch, aber ihm ist grad eingefallen, wie man gleichzeitig einen längeren Hashtag als Joshua Kimmich postet, die Mannschaft motiviert – und ein bisschen Geld für gut platzierte Uhrenwerbung einstreicht.

Wer telefoniert hier? Stürmer Robert Lewandowski
Sieht auch nicht so richtig traurig aus, oder? Nö. Telefoniert vermutlich mit Real Madrid, die grad alles für einen treffensicheren Stürmer geben würden.
Hat er die Krise überstanden? Fragen Sie mal die Wolfsburger Abwehr.

Wer macht hier Quatsch im Jeep? Flügelstürmer Franck Ribéry (hat netterweise David Alaba mitgenommen)
Sollte er nicht etwas ernster sein? Ribéry? Franck Ribéry? Ernst?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

We're back on track #MiaSanMia 📷: @dazn_de

Ein Beitrag geteilt von Serge Gnabry (@sergegnabry) am

Wer feiert hier das 3:1 gegen Wolfburg? Flügelstürmer Serge Gnabry
So richtig entschlossen sieht er aber noch nicht wieder aus, oder? Die drei sehen aus, als ob sie beim nächsten Gegentor schreiend davon laufen.
Was könnte Ihnen für die kommenden Spiele ein bisschen mehr Mut geben? 50 neue Hashtags von Joshua Kimmich. Oder noch zwei bis drei Pressekonferenzen von Uli Hoeneß.