Men of the Matsch

Der Festivalsommer 2016 beginnt etwas nass. Also »etwas«. Hier die besten Fotos der feuchtesten Festivals. Mit dabei: Robbie Williams, die Red Hot Chili Peppers - und, tatsächlich, David Bowie.

20 year old Oliver was the first person to reach the Orange Stage when the festival site opened! 🍾 #rf16

Ein von Roskilde Festival (@roskildefestival) gepostetes Video am

Roskilde
Ein gewisser Oliver, 20, hat das Wettrennen zur Festivalgeländeeröffnung gewonnen. Sein Preis: fünf Tage lange in der ersten Reihe vorm Absperrgitter hoffnungslos eingeklemmt sein.

Southside
#Melonensamstag Dieser junge Mann läuft jedes Jahr immer Samstags mit einer Wassermelone auf dem Kopf übers Festivalgelände. Schließlich schützt ein gut sitzender Melonenhelm gegen sämtliche Unbill, die einem das Leben so entgegenrotzt.

 

#werchter 2016

Ein von Matteo Simoni (@simonimatteo) gepostetes Foto am

Werchter 
Neben Tiefdruckgebieten gehören versifte Dixie-Klos zu den großen Übeln des Musikfestivals. Ob das eine ausreichende Entschuldigung für ein vollgepiseltes Türschloss ist, soll der Besitzer dieses Wagens entscheiden.

#nass #southside #southside16 #festival

Ein von Kon Rad (@konwrad) gepostetes Foto am

Southside
Noch mehr nass, diesmal von oben. Am Samstagmorgen musste das Festival dann leider doch wetterbedingt abgebrochen werden. Ein trauriger Hauch von Purple Schulz wehte über das Gelände: »Sie sind dir - meine Tränen / alles, was ich hab / Kleine Seen.«

 
Hurricane
Andere verabschiedeten sich durchaus fidel mit einem doppelt gestreckten Wampenklatscher von dem Schlammassel auf dem Gelände.

 

Where lovers and fighters meet - Camp Unicorn in Dream City #orangefeeling #rf16

Ein von Roskilde Festival (@roskildefestival) gepostetes Foto am

Roskilde  
Im etwas trockeneren Dänemark messen sich die stärksten Männer unter den schmachtenden Blicken der Frauen im Babybecken. Die addierte Punktzahl aus Kloppen und Küssen ergibt den Gesamtsieger. Bonuspunkte gibt es für für Sonnenbrand.

Camp Makker knows how to keep dry in the rain ☔️ #orangefeeling #rf16

Ein von Roskilde Festival (@roskildefestival) gepostetes Foto am

Roskilde
Festivalsommer 2016 - als der Regenschirm von unten volllief.

1 Till Lindemann #tilllindemann #hurricane #rammstein #aschezuasche #zerstören #bestermann #Music #Festival #lindemann

Ein von schmidtscatze (@schmidtscatze) gepostetes Foto am

Hurricane
Rammstein-Anzündefrontmann Till Lindemann wirkte in diesem Kontext ein wenig wie ein Erziehungsberechtigter, der mal nachschauen kommt, ob bei den Kindern alles in Ordnung ist.

#editors #werchter #smashed

Ein von James Dare (@kingjim) gepostetes Foto am

Werchter 
Pyro können sie in Belgien auch. Gerüchten zufolge sollen rechts vom Sänger noch zwei Bandmitglieder gestanden haben.

 

Coucou! @editorsofficial #werchter #rockwerchter #rw16

Ein von Lavenir_net (@lavenir_net) gepostetes Foto am

Werchter
Der Ehe-Ring-Gruß an die Frau daheim - und die Groupies in der ersten Reihe.

Gestern noch mit Massive Töne gechillt. #stuttgartrepresent #cruisen #mutterstadt

Ein von DIE NERVEN (@dienerven) gepostetes Foto am

Kosmonaut
Klassentreffen: Die Stuttgarter Band »Die Nerven« hingen mit den Lokalonkels von den »Fantastischen Vier« herum.

Werchter, Belgium

Ein von Red Hot Chili Peppers (@chilipeppers) gepostetes Foto am

Werchter 
Das Menü des Abends. Serviert von den »Red Hot Chili Peppers«.

Returning to the scene of the crime... #glastonbury @aydafieldwilliams @adele

Ein von Robbie Williams (@robbiewilliams) gepostetes Foto am

Glastonbury
Dieser Mann, der hier wie ein freundlich-aber-korrekt-strenger Parkticketkontrolleur aussieht, war früher mal passionierter Popowackler bei der Band »Take That« und rüstete sich nun mit vernünftigem Schuhwerk für den privaten Glastonbury-Besuch.

Southside 
Die Gummistiefel vergessen hatte die Band »The Wombats«. So viel zum Komfort im Backstage-Bereich.

 

 

Best ever #Glastonbury #Festival kit ever 👌👌👌 😉

Ein von PK (@pk.2009) gepostetes Foto am

Glastonbury
Traditionell ist Glastonbury ein wahres Matschoplaooza, doch die britischen Besucher haben im Laufe der Schlammjahre ihre Trotzdem-Gute-Laune-Ausrüstung immer weiter perfektioniert.

#Glastonbury #wellies #mud #stickinthemud #stuckinthemudd #glasto

Ein von Denis Turner (@chef_denis_turner) gepostetes Foto am

Glastonbury
Stiefel klagen an: Diese verlassenen Gummischlappen blieben unrettbar an besonders schlickigen Stellen des Festivalgeländes stecken. Ihre Träger konnten sich nur sockig vor der völligen Verschlingung retten und mussten ihr Schuhwerk verloren geben.

Werchter fun😄🎉 #werchter #mud #festival #totallytwo #rockwerchter

Ein von Céline💝-Belgium-25 (@celineschh) gepostetes Foto am

Werchter 
Victory-Zeichen der Ätsch-Meine-Schuhe-Sind-Nicht-Stecken-Geblieben-Besucher.

Only at Glastonbury!! 🎪🎭 #Glastonbury #festival #circus #bowie #ziggy #stardust #puppet #amazing

Ein von Anna Butler (@annnabutler) gepostetes Foto am

Glastonbury
Nicht mehr auf diesen Bühnen, aber trotzdem noch dabei: Eine Besucherin hatte sich eine riesige David-Bowie-Puppe aufgesattelt.

Wechter 
Werden viel zu selten mal gelobt: Scheinwerferbediener hinter den Kulissen.

#glastonbury #quakers

Ein von Richard Reid (@richloureid1) gepostetes Foto am

Glastonbury
Belästigung durch kecke Möwen, wer kennt dieses Problem nicht? Auch auf dem Festival musste man sich vor den tückischen Schnäblern in Acht nehmen.

Happy Pride! Right over Glastonbury x

Ein von @adele gepostetes Foto am

Glastonbury
Ein poetisch-hoffnungsfrohes Fotofazit postete schließlich die für ihren Auftritt wild bejubelte Adele: Düstere Zeiten, pastellige Hoffnung. Sie schreibt dazu: »Happy Pride! Right over Glastonbury x.«

Rough night? #orangefeeling #rf16

Ein von Roskilde Festival (@roskildefestival) gepostetes Foto am

Roskilde
Nicht ganz so poetisch-hoffnungsfroh: der Morgen danach in Dänemark.