Stilkritik

Folge 9: Die VIP-Badges

Erste Erkenntnis nach einer Woche: Die WM findet doch im eigenen Land statt! Plötzlich, entgegen allem anfänglichen Gefluche, kann man tatsächlich immer wieder echte Menschen beobachten, die sich nachmittags aus dem Büro verabschieden („Tschüssi, ich bin dann mal beim Spiel!“), und (auf dem Fahrrad gar!) zum Stadion davonfahren. Diese Menschen tragen spätestens zu diesem Zeitpunkt – eigentlich aber schon den ganzen Tag über – diese Klarsichthülle um ihre Hälse, morgens im Büro, später beim Kaffeeholen, beim mittäglichen Stolzieren über den Marienplatz: In dieser Klarsichthülle steckt eigentlich nur die Eintrittskarte, doch sie sagen dazu „Badge“ oder „Kit“. Ein Badge oder Kit, sagen sie, gehört nicht mehr ins Portemonnaie, sondern sichtbar vor die Brust, dieses funkelnde, eingeschweißte, heilige Stück Papier, oft versehen mit unverständlichen, mythischen Zahlenfolgen. Man sieht, zugegeben, mit dem Badge ein bisschen aus wie ein unbegleitetes Kind auf seinem ersten Transatlantikflug, doch das macht nichts, führt das Badge doch zur zweiten großen Erkenntnis dieser WM: Wir sind neuerdings nicht nur alle stolz, Deutsche zu sein. Noch viel stolzer sind wir, VIP zu sein. Foto: ddp

Bisher bereits erschienen:

Folge 1: Der Fußball-Bierkrug
Folge 2: Claudia Schiffer
Folge 3: WM-Slips
Folge 4: Das deutsche Trikot
Folge 5: Horst Köhler
Folge 6: Die Hawaii-Blumenkette
Folge 7: Die Brasilianerin
Folge 8: Schweinsteiger
Folge 10: Beckenbauer
Folge 11: Sönke Wortmann
Folge 12: „Oöeiiihh!“
Folge 13: Die Perücke
Folge 14: der Panama-Hut
Folge 15: Die Doc-Leibchen
Folge 16: der Deutschlanddaumen
Folge 17: Maradona
Folge 18: die Autofahne
Folge 19: der Daumenlutscher
Folge 20: das Budweiser
Folge 21: der Fuchsschwanz
Folge 22: Klinsmanns Outfit
Folge 23: Menschen vor dem Fernseher
Folge 24: Die ZDF-Jubelnudel
Folge 25: Cristianos süßer Ohrring
Folge 26: Der Opportunist
Folge 27: Weiterfeiern
Folge 28: der Pokal

Artikel teilen: