Designrasierer

    Nassrasierer ARC, um 29 Euro.

    Herr Burkhardt, dieser Rasierer ist in die Sammlung der Pinakothek der Moderne in München aufgenommen worden. Machen Sie sich etwas aus Design? Ja, der Rasierer gefällt mir, weil das Design sehr reduziert ist.
    Für den ARC-Rasierer braucht man handelsübliche Klingen im Plastikgehäuse. Das ist in Ordnung. Eine Rasierklinge wird ja stumpf und muss ersetzt werden, und diese kann man leicht nachkaufen. Ich finde aber, dass die Klinge auf dem geschwungenen Griff wie ein Fremdkörper wirkt.
    Warum sollte ein Mann einen Bart tragen? Der Bart eröffnet einem Mann die Möglichkeit, das Gesicht zu akzentuieren – genau wie die Schminke bei einer Frau. Ein Mann ohne Bart verpasst eine Chance, etwas aus seinem Gesicht zu machen.
    Wie lang ist Ihr Bart? Die Spannweite beträgt etwa 1,60 Meter. Bei Wettbewerben zählt jedoch nicht die Länge, sondern die Form.
    Was machen Sie mit dem Bart, wenn Sie schlafen gehen? Ich befestige ihn mit einem Haargummi auf dem Hinterkopf. Jürgen Burkhardt ist Bartweltmeister und Gründer des Clubs »Belle Moustache«. Nassrasierer ARC, um 29 Euro. Zu bestellen unter www.asketa.de.

    Artikel teilen: