Klecks and the city

Bald wird es bunt auf den Luxusmeilen unserer Städte:

    Der Boom der Malerei hat endlich auch die Mode erreicht. Anders ist es nicht zu erklären, dass so viele Teile der kommenden Frühjahrssaison aussehen, als hätte sie Jackson Pollock bei der Arbeit getragen. Oder Neo Rauch beim Renovieren: verkleckste Schuhe, verschmierte Taschen, gesprenkelte Kleider.

    (Sehen Sie auf den nächsten Seiten: Schuhe, Taschen, Kleider - lauter schöne, bunte Produkte) Nun könnte man einwenden: »Das kann meine Tochter auch, wenn ich sie mit Fingerfarben auf meinen Kleiderschrank loslasse!« Und wenn schon. Dafür stehen die Chancen ganz gut, endlich mal wieder Sätze zu hören wie: »Schatz, du siehst heute aus wie gemalt!«

    Herrenschuh von Yves Saint Laurent

    (Sehen Sie auf den nächsten Seiten: Schuhe, Taschen, Kleider - lauter schöne, bunte Produkte.)

    Abendrobe von Dolce & Gabbana

    (Sehen Sie auf den nächsten Seiten: Schuhe, Taschen, Kleider - lauter schöne, bunte Produkte.)

    Armreif von Christian Lacroix

    (Sehen Sie auf den nächsten Seiten: Schuhe, Taschen, Kleider - lauter schöne, bunte Produkte.)

    Gürtel von Diesel

    (Sehen Sie auf den nächsten Seiten: Schuhe, Taschen, Kleider - lauter schöne, bunte Produkte.)

    Tasche »Billy« von Jérôme Dreyfuss

    (Sehen Sie auf den nächsten Seiten: Schuhe, Taschen, Kleider - lauter schöne, bunte Produkte.)

    T-Shirt von Dolce & Gabbana

    (Sehen Sie auf den nächsten Seiten: Schuhe, Taschen, Kleider - lauter schöne, bunte Produkte.)

    Paillettentasche von Emilio Pucci

    (Sehen Sie auf den nächsten Seiten: Schuhe, Taschen, Kleider - lauter schöne, bunte Produkte.)

    Handtasche von Balencuaga

    (Sehen Sie auf den nächsten Seiten: Schuhe, Taschen, Kleider - lauter schöne, bunte Produkte.)

    Seidenkleid von Marni