Kugeln, wälzen, genießen

Pralinen kauft man eher, anstatt sie selbst zu machen. Dabei ist das gar nicht schwer, wie dieses Rezept für köstliche Whisky-Schoko-Pralinen beweist.

Pralinen sind nicht nur etwas für besondere Anlässe, sondern auch für zwischendurch: einfache Whisky-Kokos-Pralinen mit Schokoladen-Überzug

Foto: Reinhard Hunger; Styling: Katrin Grün

Zubereitungszeit
15
Back/Gesamtzeit
45
Schwierigkeit

»Hochsaison haben die Whisky-Kokos-Pralinen um die Weihnachtszeit. Man kann sie bestens in einer Keksdose aufbewahren. Bei Zimmertemperatur genießen!«

Whisky-Kokos-Pralinen

Für etwa 40 Pralinen à ca. Ø 2 cm

Zutaten:

Für 4 Personen
  • Für den Schokoladenbrownie
  • 200 g Bitterschokolade (70% Kakaoanteil, grob gehackt) Schokolade
  • 60 g Butter (in Würfel geschnitten) Butter
  • 3 Eier Eier
  • 75 g Zucker Zucker
  • 75 g gemahlene Mandelkerne Mandeln
  • 30 g Weizenmehl Weizenmehl
  • 1 EL Kakao Kakao
  • Außerdem
  • 80 g gemahlene Walnusskerne Walnuss
  • 50 g Butter (zerlassen) Butter
  • 70 g Puderzucker Puderzucker
  • 5 g Vanillezucker Vanillezucker
  • 100 g Bitterschokolade (70% Kakaoanteil, geschmolzen) Schokolade
  • 50 g Kornelkirschkonfitüre Konfitüre
  • 50 ml Whisky Schnaps
  • Zum Anrichten
  • 150 g Kokosraspel Kokos

Ofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Die Schokolade und die Butter für den Brownie in eine Metallschüssel geben und unter Rühren über einem ­heißen Wasserbad schmelzen lassen. Eier und Zucker in der Küchenmaschine schaumig aufschlagen und die Schokoladenmischung unterrühren.

Mandeln, Mehl und Kakao in einer Schüssel vermengen und vorsichtig unter die Masse heben. Das Ganze auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (30 mal 20 Zentimeter) streichen und 20 Minuten backen.

Den noch warmen Brownie zerbröseln, in eine Schüssel geben und mit den weiteren Zutaten vermengen. Die Masse etwa 10 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen. Dann aus der Masse kleine Kugeln formen und diese in den Kokosraspeln wälzen. In Schalen anrichten.