Melonensalat mit Kardamom, Ingwer und Kürbiskernen

Dieser Salat könnte Ihre Allzweckwaffe für jede Sommerparty werden – er ist Grillbeilage und Dessert in einem. 

»Das süße, orangefarbene Fruchtfleisch einer Cantaloupe-Melone finde ich unwiderstehlich. Wichtig ist jedoch immer der Reifegrad. Ist sie zu unreif, dann fehlt ein Großteil der Aromatik, und das Fruchtfleisch ist sehr hart. Überschreitet man den perfekten Reife­zustand, entwickelt die Frucht schnell einen leicht unangenehmen Geschmack. Daher ist die Auswahl der Melone entscheidend. Am besten vertraut man auf die Erfahrung des Händlers – und auf den eigenen Geruchssinn. Toll ist auch, dass dieser Salat zu Gegrilltem funktioniert ebenso wie als nicht zu süßes Dessert oder als Beilage zu Käse – ein Allrounder für jede Sommerparty.«

Für 4 Personen

  • 100 g Pumpernickel
  • 4 EL geröstete Kürbiskerne
  • 1 TL rosa Pfeffer
  • 1 Cantaloupe-Melone
  • 1 Gurke
  • ca. 50 g Ingwer
  • 1 TL Kardamomkörner (ganz)
  • 1/2 Bund Basilikum
  • ein paar Blätter Zitronenverbene
  • 1 Handvoll Minze
  • 1–2 Limetten
  • 5 EL Olivenöl

Pumpernickel einfrieren und im gefrorenen Zustand auf einer feinen Reibe raspeln. Danach im Ofen bei 100 bis 120 Grad knusprig backen. Kürbiskerne grob hacken. Pfeffer mörsern. Melone schälen und halbieren. Kerngehäuse entfernen, aber nicht wegwerfen, sondern durch ein Sieb streichen, damit man den Saft zwischen den Kernen erhält. Gurke schälen, längs vierteln, Kerngehäuse herausschneiden. Melone und Gurke in walnussgroße Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Geschälten Ingwer in feine Würfelchen schneiden oder reiben. Kardamom rösten, mörsern, durchsieben und das Pulver zur Melone hinzufügen. Basilikum, Verbene und Minze nicht zu fein schneiden. Melonen-Gurkenwürfel mit den Kräutern, Ingwer, Limettensaft, Limettenzeste, Olivenöl und rosa Pfeffer anmachen und kurz kaltstellen. Vor dem Servieren mit Kürbiskernen und Pumpernickelbröseln bestreuen.

Zubereitungszeit: 40 Minuten; Gefrierzeit: 4 Stunden

Noch mehr Inspiration!

Die besten Rezepte aus SZ-Magazin und Süddeutscher Zeitung. Immer die passende Empfehlung von unseren Spitzenköchen und Koch-Profis.