Törtchen-Träume

Zwetschgenmus und Schlagsahne bettet unser Koch in diesem Rezept auf luftige Blätterteigkissen. Garniert werden die Törtchen mit Pistazien. Eine halbe Zitrone sorgt für sommerliche Frische.

Foto: Reinhard Hunger; Styling: Christoph Himmel

»Die Törtchen sind schnell zubereitet. Das Zwetschgenmus kann man auch durch Zwetschgen ersetzen, die man mit etwas Zucker, Rotwein, Portwein und einer Zimt­stange in der Pfanne glasiert. Wichtig ist, die Zwetschgen zwischendurch abkühlen zu lassen, da sonst die Sahne schmilzt.«

Rezept für 8 Stück:

  • 300 g Blätterteig (gefroren)
  • 1 Eigelb
  • 4 TL brauner Zucker
  • ½ Zitrone
  • 100 g Magerquark
  • 30 g Zucker
  • ca. 80 g Schlagsahne
  • 8 TL Zwetschgenmus
  • 2 EL Aprikosenmarmelade zum Glasieren
  • 3 TL gehackte Pistazien

Zubereitungszeit: 20 Minuten, Backzeit: 12 Minuten

Aus dem aufgetauten Blätterteig 8 Kreise von etwa 7 cm Durchmesser ausstechen (falls nötig, den Blätterteig dafür ausrollen). Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Eigelb verquirlen und den Blätterteig damit bestreichen. Teigkreise mit braunem Zucker bestreuen und auf ein Blech mit Backpapier legen.

Den Blätterteig auf der mittleren Schiene 10 bis 12 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Von der Zitrone die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Beides mit dem Quark und dem Zucker verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Quarkmischung heben.

Die Blätterteigkissen jeweils quer halbieren. Die unteren Hälften mit dem Zwetschgenmus bestreichen, die Quark-Sahne-Mischung darauf verteilen und die oberen Hälften wieder aufsetzen. Mit der Aprikosenmarmelade die Deckel dünn glasieren und die gehackten Pistazien darüberstreuen.