Hotel »Mali Raj« – Opatija, Kroatien

Ein paar Schritte Richtung Meer findet sich der Höhepunkt dieses Hotels: Die hauseigene Badestelle, an der Sie sicher niemand stören wird.

Vom Hotelrestaurant aus schaut man durch riesige Scheiben aufs Meer. Zum Frühstück bauen die Kellner auf jedem Tisch ein eigenes kleines Büfett auf.

Privatstrand, das klingt nach einer besonders mondänen Feriengestaltung, die sich nur die wenigsten leisten können. Dabei gibt es durchaus noch eine bescheidene Form des Privatstrandes: Badestellen, die einfach zu klein sind für weitere Menschen. Die natürliche Variante sozusagen.

Direkt unterhalb des Hotels »Mali Raj« ist so ein Ort. Jeweils acht Leute haben links und rechts der kleinen Quelle Platz, deren Wasser das türkisblaue Meer dort, wo es sich mit ihm verbindet, noch ein bisschen erfrischender macht. Zwei weitere Badehandtücher passen auf die steinerne Plattform, an der früher wohl mal Ruderboote festmachen konnten. Das war’s. Wer später kommt, muss sich einen anderen Strand suchen – was zum Glück aber kein Problem ist: Die Riviera von Opatija, gelegen an der Ostseite der Halb­insel Istrien, hat Dutzende solcher Mini-Badestellen. Jede ist ein kleines, manchmal sehr kleines Paradies. An manchen Stellen können sich kaum mehr als drei Menschen hinlegen. Und weil die Kieselstrände nicht nur kurz, sondern auch schmal sind, sind es nie mehr als sechs Schritte ins Wasser.

Praktischerweise sind alle Badestellen über ein paar Stufen mit dem »Lungomare« verbunden: der zwölf Kilometer langen Küstenpromenade, auf der zur Zeit der Donaumonarchie die feinen Herrschaften von Villa zu Villa flanierten. Heute geht man über den Lungomare unter Pinien zum Mittag­essen in den Nachbarort – oder halt bis zum nächsten Privatstrand.

Hotel Mali Raj 
Maršala Tita 191 
51410 Opatija, Kroatien
Tel. 00385/(0)51/70 40 74 
DZ ab 180 Euro inkl. Frühstück