»Legreia Bed & Breakfast« – Lohn, Schweiz

Das »Legreia B&B« in Graubünden überzeugt mit lauter regionalen Spezialitäten vom Teller bis zum Bett - und einen noch schöneren Ausblick haben nur die Toten im Ort.

Die Toten von Lohn haben den besten Ausblick. Der Friedhof liegt in der ersten Reihe des Graubündner Terrassendorfes, viele Kurven über dem Val Schons, kurz vor dem San-Bernadino-Pass. Der Friedhof und das Panorama vertragen sich zu Lebzeiten nicht so gut, aber es gibt ja den Ort mit dem zweitbesten Blick: das »Bed & Breakfast Legreia«. Im Sommer 2009 urlaubten Paul Haltmeier und seine Frau Verena in Lohn und verliebten sich derart in die Wiesen, Wälder, Berge, dass sie sich frühpensionieren ließen und hier ein Haus bauten. Oben wohnt die Familie, unten die Feriengäste. Die können entweder die ganze Wohnung mieten oder nur eines der beiden Zimmer und sich dann mit anderen Besuchern Bad, Toilette und Wohnküche teilen. Aus den riesigen Fenstern hat man eine Sicht wie aus dem Flugzeug hinunter ins Tal und auf Gipfel, die das hübsche Wort Piz im Namen tragen. Wie es sich in jeder zeitgemäßen Unterkunft in den Alpen gehört, stammt die Einrichtung aus den umliegenden Hölzern und Hängen: Wände aus Fichte, Betten aus Lärche, Boden aus Graphit. Regional wird auch gefrühstückt: Dann sitzt man bei Haltmeiers in der Küche im zweiten Stock, legt sich ein Stück Käse vom benachbarten Bauern auf das von der Gastgeberin gebackene Brot und rührt im Joghurt aus Eigenproduktion. Auch wenn die Abreise schwerfällt: Bisher haben die Gäste des Legreia sie alle angetreten. Ein klarer Vorteil gegenüber dem Ort mit der besten Aussicht.

Legreia B&B
Orta 56b
CH-7433 Lohn
Tel. 0041/41/710 46 73
DZ mit Frühstück ab ca. 117 Euro pro Tag
Ferienwohnung ab ca. 600 Euro pro Woche

Foto: Greuther Jeremias

Artikel teilen: