Papa spinnt

Auf dem »Berghof Walser« sind die Wohnungen groß genug zum Verstecken spielen, und mit Shetlandpony Franz Josef hat sich unsere Autorin sofort angefreundet. Schade, dass sie am Montag in die Schule musste.

Die Marei war sofort meine Freundin. Auch wenn sie eine Ziege ist. Ich mochte auch den Franz Josef, das ist ein Shetlandpony. Und auf dem großen Pferd Flocke durfte ich reiten. Mein Papa hat gesagt, er weiß nicht, warum der Hof »Berghof« heißt, der wär ja gar nicht in den Bergen. Aber mein Papa meckert mehr als eine Ziege. Die Berge sieht man total gut von da, dabei sind wir von München aus nur eine Stunde mit dem Auto gefahren. Die Bäuerin war supernett, die hat mir gezeigt, wie man aus Stroh Herzen und Sterne bastelt. Es gibt ganz viele Kühe, wir haben ständig frische Milch getrunken. Ich durfte sogar selber melken, da muss man die Hand so bewegen, wie wenn man zu fest Blockflöte spielt.

Ich weiß jetzt, was Kühe alles fressen, Heu, Mais, Kartoffeln, Kraftfutter, Magnesium, der Bauer streut sogar Salz dazu. Es gibt sechs Wohnungen auf dem Hof, unsere war riesengroß, manche haben zwei Stockwerke, da kann man Verstecken spielen! Am Abend treffen sich alle Familien im Aufenthaltsraum, der sieht aus wie ein Wirtshaus, und wenn es warm ist, grillen alle draußen. Einmal sind wir nach Murnau gefahren, das ist ganz nah, »Heeerrlich« hat mein Vater ständig gesagt, mit ganz viel E, und dann wollte er stundenlang spazierengehen in dem riesigen Moor, aber mein Papa spinnt halt ein bisschen. Ich wollte gar nicht spazieren, mir hat’s auf dem Hof gefallen. Am liebsten wäre ich geblieben. Aber ich musste montags in die Schule, ich bin ja gerade in die erste Klasse gekommen. Schade.

Berghof Walser
Bergweg 5
82395 Obersöchering
Tel. 08847/481
Selbstversorger-Apartments ab 84 Euro pro Nacht

Fotos: Berghof Walser

Artikel teilen: