Göttliche Tweets

Hat Gott einen Twitteraccount? Eher nicht. Oder doch? Unter @TheTweetOfGod postet ein gewisser »Gott« viele Weisheiten – und einige Bosheiten – über uns Menschen. Eine Auswahl.

Gott? Ist natürlich ein weißer Mann mit Rauschebart. Wie auf dem Profilfoto des Accounts @TheTweetOfGod.

Foto: kiwi-verlag.de

Was twittert »Gott« hier? Menschen sind nicht dazu gemacht, sinnvoll mit Social Media umzugehen. 
Was will uns »Gott« damit sagen? Gut, dass ich jetzt auf Twitter bin. 

Was twittert »Gott« hier? Seine Antworten zu einigen Gebeten der jüngsten Zeit:
Nein.
Nein.
Vielleicht.
Nein.
Ich schaue, was ich machen kann.
Machst du Witze??
Sicher, das wäre lustig – für mich.
Frage später noch mal.
Nein.
Nein.
Was will uns »Gott« damit sagen? Nur weil ich deine Gebete höre, erhöre ich sie noch lange nicht. 

Was twittert »Gott« hier? Er antwortet @ChristianPost. Der Account twittert, es sei ein Zeichen Gottes, dass bei einem Tornado ausgerechnet der Gebetsschrank einer Familie heil blieb. »Gott« merkt an, dass beim selben Tornado 23 Menschen gestorben sind – was die Begeisterung von @ChristianPost nicht zu mindern scheint.
Was will uns »Gott« damit sagen? Gottes Wege sind unergründlich – besonders für Menschen, die glauben, sie deuten zu können.

Was twittert »Gott« hier? »Menschen, die denken, dass ich sie führe, sollten keine anderen Menschen führen.«
Was will uns »Gott« damit sagen? Politiker, die sich auf göttlicher Mission fühlen, sind die gefährlichsten. Siehe Menschheitsgeschichte.

Was twittert »Gott« hier? Ok, die letzte Staffel »Game of Thrones« schauen wir uns noch an. Dann erst die Apokalypse. 
Was will uns »Gott« damit sagen? Im Himmel gibt es offenbar Sky. Oder illegale Downloads fallen nicht unter das 7. Gebot.

Was twittert »Gott« hier? Ihr Briten habt mal die halbe Welt regiert? Echt? Unglaublich. 
Was will uns »Gott« damit sagen? Gott ist allwissend. Aber das britische Unterhaus versteht selbst er nicht.

Was twittert »Gott« hier? Orgasmen sind meine Art Entschuldigung zu sagen für alles andere.
Was will uns »Gott« damit sagen? Ein bisschen Sünde ist schon ok.

Was twittert »Gott« hier? Er retweetet, dass Mike Pompeo, der US-Außenminister, es für möglich hält, dass Donald Trump von Gott entsandt wurde. 
Was will uns »Gott« damit sagen? Er wüsste nicht, welcher Gott das sein sollte, der so etwas wollen könnte.

Was twittert »Gott« hier? Das Abschneiden deines Lieblingssportteams ist etwas, für das ich mich wirklich enorm interessiere.
Was will uns »Gott« damit sagen? Fußballer, die nach Toren zum Himmel zeigen und Gott danken, haben das Prinzip Religion wirklich verstanden.

Was twittert »Gott« hier? »Liverpool, das mit dem Wind tut mir echt leid! #meinfehler« (Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hatte den Wind für einen Punktverlust gegen Everton verantwortlich gemacht.)
Was will uns »Gott« damit sagen? Fußballertrainer, die nach Gegentoren dem Wind die Schuld geben, haben das Prinzip Selbstkritik wirklich verstanden.

Was twittert »Gott« hier? »Beim nächsten Mal keine A...löcher.«
Was will uns »Gott« damit sagen? Die Bewohner meines nächsten Planeten kriegen deutlich mehr Moral in die DNA gepflanzt.

Anmerkung: Der Twitter-Account @TheTweetOfGod hat 5,8 Millionen Follower und wird vom US-Comedy-Autor David Javerbaum betrieben, der als Autor der »Daily Show« mit Jon Stewart zahlreiche Auszeichnungen gewonnen hat. Auf Grundlage der Tweets entstand auch das Broadway-Stück »An Act of God«.  

Artikel teilen: