Grüner Daumen hoch

Robert Habecks Rückzug von Twitter und Facebook sorgte für viele Schlagzeilen. Seinen Instagram-Account löschte der Bundesvorsitzende der Grünen dagegen nicht. Dort gibt sich Habeck betont locker. Sehr locker. Und sehr betont. 

Sieht so der nächste Bundeskanzler aus? In Meinungsumfragen liegen die Grünen nahezu gleichauf mit der Union.

Foto: https://www.instagram.com/robert.habeck

»Nach einer schlaflosen Nacht komme ich zu dem Ergebnis, dass Twitter auf mich abfärbt«, schreibt Robert Habeck zerknirscht im Januar in seinem Blogeintrag »Bye bye, twitter und Facebook«. In keinem anderen sozialen Netzwerk gäbe es so viel Hass, Böswilligkeit und Hetze.

Verglichen zum Haifischbecken Twitter wirkt Instagram tatsächlich wie ein Goldfischglas: Nicht sehr tiefgehend, aber schön anzusehen und alles dreht sich nur um einen selbst. Aber wie macht Habeck auf Instagram Politik? Und erliegt er dort – wie so viele attraktive Menschen auf Social Media – der Gefallsucht und Eitelkeit?

Ein Deutungsversuch seiner Posts:

Was zeigt uns Habeck hier? Bei den Grünen bügelt auch der Mann. 
Was lernen wir? Nur Spießer haben ein Bügelbrett. Als moderner Mann verweigert man natürlich nicht die Hausarbeit – aber man möchte dabei zumindest etwas rebellisch aussehen.

Was zeigt uns Habeck hier? Dass er auf dem Boden geblieben ist. Auf dem Bahnsteigboden. 
Was lernen wir? Wenn die Umfragewerte der Grünen so bleiben, könnte sich das Protokoll für Staatsbesuche in Berlin bald ändern:
8 Uhr: Ankunft von Königin Elisabeth II. am Flughafen. Begrüßung durch Bundeskanzler Habeck. Abspielen der Hymnen auf Habecks Bluetooth-Lautsprechern.
8.15 Uhr bis 9 Uhr: Gemeinsames Rumlungern am Boden der Ankunftshalle, gereicht werden Kaugummis.
9.05 Uhr bis 11 Uhr: Fahrt mit E-Leihrollern zum Kanzleramt. Zwischenstopp an Falafelbude.
11.01 Uhr bis 15 Uhr: Bisschen Politik machen. Aber auch lustige Selfies.
15.01 Uhr: Fahrt mit der Monarchin zum Flughafen – per Anhalter. High Five und Heimflug.

Was zeigt uns Habeck hier? Als Politiker der Stunde ist der Terminplan voll, da wird jede freie Minute gearbeitet. 
Was lernen wir? Wer am Bahngleis vertrauliche E-Mails liest, zieht zur Spitzelabwehr einfach im Sommer seine Schuhe aus.

Was zeigt uns Habeck hier? Sein Heimspiel im Europawahlkampf. Er schreibt unter das Bild: »Sehr cooler Tourenstart gestern in #Kiel.«
Was lernen wir? Bei den Grünen trägt auch die erste Reihe Skaterschuhe. Notiz an die Hofschneider des Kanzleramts: Nahegelegene Vans-Läden recherchieren, Schuhputzmittel nicht mehr nachkaufen.

Was zeigt uns Habeck hier? Eine Auslandsreise nach Bayern: »Fischkopp« Habeck (Selbstbeschreibung) redet im Bierzelt in Peißenberg. 
Was lernen wir? Die Bayern-Partei versuchte Habeck wegen Anti-Bayerischer-Gesinnung  die Einreise zu verbieten, berichtet die Regionalzeitung. Dann wollten ihn rund 30 feindlich gesinnte Demonstranten vor dem Festzelt stoppen. Die warteten aber vergeblich auf seine Limousine, weil Habeck zu Fuß kam – und unerkannt an ihnen vorbei ins Zelt lief. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Schönes Wochenende! #grundsatz2020

Ein Beitrag geteilt von Robert Habeck (@robert.habeck) am

Was zeigt uns Habeck hier? Die grüne Doppelspitze in Aktion. 
Was lernen wir? Bei den Grünen traut der Mann der Frau zu, dass sie den Job auch alleine hinkriegt.  
Was vermuten wir? Die Lederjacke und das Sofa waren mal dasselbe Tier.
 

Was zeigt uns Habeck hier? Den Anzug der Generation Internet: Kapuzenpullover.
Was lernen wir? Wenn man Kapuzenpullover in der Dämmerung am Bahngleis trägt, unrasiert ist und die Kapuze tief ins Gesicht zieht, wirkt das weniger nach Start-Up-Gründer – und mehr nach Darknet-Dealer.

Was zeigt uns Habeck hier? Die Sonnenblume, das Wappentier der Grünen.
Was lernen wir? Unverständlicherweise hat Habeck das Strickzeug und den Farbbeutel, ebenfalls Grünen-Grundausstattung, vergessen.

Was zeigt uns Habeck hier? Einen Videodreh in Kiel.
Was lernen wir? Wenn das mit der Kanzlerschaft nix wird, könnte er gut Peter Lustig im Kinderfernsehen beerben.

Was zeigt uns Habeck hier? Deutsche Politiker verkleiden sich gerne.
Was lernen wir? Er hätte auch gut zur Piratenpartei gepasst.

Was zeigt uns Habeck hier? Er kann auch Sakko.
Was lernen wir? Wenn die Hunde im Wald eine Warnweste kriegen, solltest du auch eine anziehen. 

Was zeigt uns Habeck hier? Letzte Schneereste in den Alpen.
Was lernen wir? Für Freunde des Wintersports in deutschen Bergen wäre eine lange Kanzlerschaft Habecks wohl nicht ganz verkehrt.

Was zeigt uns Habeck hier? Er ist ein Pferdeflüsterer.
Was lernen wir? Der Mann hasst stehen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Wir nennen es Arbeit....

Ein Beitrag geteilt von Robert Habeck (@robert.habeck) am

Was zeigt uns Habeck hier? Ein Zelt. Warum wird leider nicht erklärt.
Was lernen wir? Den Begriff »Bundeskanzleramt« könnte Habeck noch mal ganz neu definieren. 

Was zeigt uns Habeck hier? Stagediving bei der Landtagswahl 2012.
Was lernen wir? Wer richtig mutig ist, macht Stagediving bei der SPD-Wahlparty.

Artikel teilen: