Stilkritik

Folge 17: Maradona

Die Kameraschwenks auf die Promi-Plätze rufen eigentlich nur Langeweile hervor. Zwischen Politikern und Fifa-Geschäftsfreunden taucht aber häufig ein Typ auf, dessen blauweiß gestreiftes Trikot über dem Bauch spannt und der bei Toren ein zweites Trikot in der Hand lustig herumwirbelt. Bei den Spielen der Argentinier macht er also genau das, was jeder normale Mensch im Vip-Bereich gerne täte: Er benimmt sich komplett daneben. Mit ganzem Herzen ist er Fan seiner argentinischen Mannschaft, deren Spieler er reihum zu seinen einzigen legitimen Nachfolgern ernennt. Und wenn einer seiner Nachfolger gefoult wird, leidet er, als er sei er selbst umgetreten worden. Da ist es ihm auch egal, dass ihm in Italien wegen alter Steuerschulden die Rolex-Uhren abgenommen wurden und ihn bei Hamm die Polizei auf der Autobahn wegen 120 statt erlaubter 80 Stundenkilometer stoppte. Denn – und das mag jetzt für seine Mitpromis überraschend sein – er sitzt im Stadion, um Fußball zu sehen und seine Mannschaft zu feiern. Daher gebührt der Ehrenplatz dem größten Fan dieser WM: Diego Armando Maradona. Foto: ddp

Bisher bereits erschienen:

Folge 1: Der Fußball-Bierkrug
Folge 2: Claudia Schiffer
Folge 3: WM-Slips
Folge 4: Das deutsche Trikot
Folge 5: Horst Köhler
Folge 6: Die Hawaii-Blumenkette
Folge 7: Die Brasilianerin
Folge 8: Schweinsteiger
Folge 9: Die VIP-Badges
Folge 10: Beckenbauer
Folge 11: Sönke Wortmann
Folge 12: „Oöeiiihh!“
Folge 13: Die Perücke
Folge 14: der Panama-Hut
Folge 15: Die Doc-Leibchen
Folge 16: der Deutschlanddaumen
Folge 18: die Autofahne
Folge 19: der Daumenlutscher
Folge 20: das Budweiser
Folge 21: der Fuchsschwanz
Folge 22: Klinsmanns Outfit
Folge 23: Menschen vor dem Fernseher
Folge 24: Die ZDF-Jubelnudel
Folge 25: Cristianos süßer Ohrring
Folge 26: Der Opportunist
Folge 27: Weiterfeiern
Folge 28: der Pokal

Artikel teilen: