Erdbeer-Crostata: Mürbeteig-Tarte mit Erdbeeren, Apfel und Vanille-Creme

Mit diesem Rezept für eine so frische wie aromatische Erdbeer-Crostata leitet unsere Kolumnistin endgültig den Übergang vom Winter zum Frühling ein.

Mürbeteig-Kuchen mit einer Füllung aus Amaretti-Mandelkeksen, Erdbeeren, Orangensaft und Apfel, serviert zu Erdbeerkompott mit Muskateller-Weinsauce und einem Klecks Vanille-Kaffee-Rumcreme

Foto: Reinhard Hunger; Styling: Christoph Himmel

Zubereitungszeit
75
Back/Gesamtzeit
2
Schwierigkeit

»Der Star dieses Kuchens ist der Mürbteig. In ihm treffen die letzten Orangen auf die ersten Erdbeeren und leiten den Übergang vom Winter auf den Frühling ein.«

Erdbeer-Crostata: Mürbeteig-Tarte mit Erdbeeren, Apfel und Vanille-Creme

Für 8 Personen

Zutaten:

Für 4 Personen
  • 500 g Mehl Type 405 + Mehl für die Form Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eigelb Ei
  • 1 Bio-Zitrone (Saft und Schale) Zitrone
  • 1 Bio-Orange (Saft und Schale) Orange
  • 200 g Butter + Butter für die Form Butter
  • 2 Äpfel Apfel
  • 300 g Erdbeeren Erdbeere
  • 1 TL Zimt
  • 200 g Amaretti
  • 2 EL Amaretto-Likör Amaretto, Likör
  • 350 ml Muskateller
  • 80 g brauner Zucker Zucker
  • 1 Zitrone (Saft) Zitrone
  • 2 Orangen (Saft)  Orange
  • 3 Zweige Minze
  • 1/2 Vanillestange Vanille
  • 200 g Erdbeeren (klein geschnitten) Erdbeere
  • 500 ml Milch
  • 1/2 Vanillestange Vanille
  • 1 Bio-Zitrone (Schale) Zitrone
  • 10 Kaffeebohnen Kaffee, Kaffeenbohne
  • 6 Eigelb Ei
  • 150 g Zucker
  • 50 g Mehl Type 405 Mehl
  • 80 g Schlagsahne Sahne, Schlagsahne
  • 1 EL Rum

Mehl mit Backpulver auf Arbeitsfläche vermischen. Aufhäufen, in die Mitte eine Mulde drücken. Zucker und Salz auf dem Rand verteilen, in die Mulde Eigelbe, abgeriebene Zitronen- und Orangenschale sowie Butter in Stückchen geben und alles miteinander verkneten. Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln, im Kühlschrank 1 Stunde ruhen lassen. Geschälte und entkernte Äpfel sowie Erdbeeren in kleine Stücke schneiden, mit 1 TL Zimt und Saft von ½ Zitrone und 1 Orange verrühren. Amaretti zerbröseln, Likör darübergeben.

Tarteform mit Butter einfetten, mit Mehl bestreuen. Zwei Drittel des Teiges zu einem Kreis ausrollen, Form damit auslegen. Darauf Obst-Mix und Amaretti verteilen. Teig-Rest ausrollen und zu zwei Zentimeter breiten Streifen schneiden, Crostata damit gitterartig belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad 30 Minuten backen, dann im ausgeschalteten Ofen 10 Minuten ruhen lassen.

Muskateller mit Zucker bei niedriger Temperatur 10 Minuten karamellisieren. Mit Zitronen- und Orangensaft, Vanille, 2 Zweigen Minze und Erdbeer-Stücken 5 Minuten weiter­köcheln. Beiseitestellen.

Milch mit Vanillestange, Zitronenschale und Kaffeebohnen bei niedriger Hitze 5 Minuten köcheln. Vom Herd nehmen, 15 Minuten ruhen lassen. Eigelbe mit Zucker und Mehl zu schaumiger Masse aufschlagen.

Vanillestange, Zitronenschale und Kaffeebohnen aus der Milch entfernen, Topf bei niedriger Temperatur wieder auf die Herdplatte stellen, die Eiermischung hinzufügen und mit Schneebesen 5 Minuten ständig rühren, bis die Masse eindickt. Vom Herd nehmen, gut abkühlen lassen. Sahne aufschlagen und unter die Eiercreme ziehen, den Rum hinzufügen, alles gut verrühren. Creme jeweils auf die Tellermitte geben, ein Stück Crostata daraufsetzen, etwas Muskatellersauce an den Rand gießen, Crostata mit übriger Minze garnieren.