Kürbissalat mit Rotkohl und Granatapfelkernen

Raffiniert im Geschmack, einfach in der Zubereitung: Dieser Salat mit Kürbis, Rotkohl, fruchtigen Granatapfelkernen und geröstetem Bauernbrot schmeckt als Hauptspeise ebenso wie als Beilage.

Kürbis mal anders: Salat mit gebratenem Kürbis, Rotkohl, Zwiebeln, Granatapfelkernen, geröstetem Bauernbrot und Kürbiskernen.

Foto: Reinhard Hunger; Styling: Katharina Floder

»Ein Herbst ohne Kürbis ist für mich kein ­richtiger Herbst. Die beliebtesten Zubereitungsarten sind Kürbissuppe und Kürbis vom Blech. Als Salat kann er ein schöner Begleiter zur gebratenen Entenbrust sein oder auch als Hauptmahlzeit serviert werden.«

Kürbissalat mit Rotkohl, Granatapfelkernen, geröstetem Bauernbrot und Kürbiskernen

Für 4 Portionen:

Meistgelesen diese Woche:

  • 250 g Hokkaido-Kürbis
  • 2 mittelgroße rote Zwiebeln
  • 250 g Rotkohl
  • 6–7 EL Walnussöl
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 Knoblauchzehe (ohne Keim)
  • 3 EL Ananas-Essig
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Orangengelee
  • 300 g Bauernbrot
  • 50 g geschälte Kürbiskerne
  • Filets von 3 Orangen
  • 8 EL Bio-Granatapfelkerne
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Prise Zucker

Zubereitungszeit: 45 Minuten

1. Kürbis waschen und das Kerngehäuse samt Kernen auskratzen. Fruchtfleisch samt Schale mithilfe eines Gemüsehobels in dünne Scheiben schneiden, Zwiebeln in dünne und Rotkohl in breite Streifen schneiden.

2. Alles zusammen in einer beschichteten Pfanne in 2 EL erhitztem Öl mit Koriander und fein geschnittenem Knoblauch 2–3 Minuten anbraten. Mit Essig und Gemüsebrühe ablöschen und Orangengelee ­unterrühren. Alles anschließend in einer großen Schüssel beiseitestellen.

3. Brot in 2–3 cm große Würfel schneiden. Brotstücke und Kürbiskerne langsam und unter ständigem Rühren goldbraun rösten.

4. Zum Fertigstellen die gerösteten Brotwürfel und Kürbiskerne mit dem Kürbis-Rotkohl-Salat und 4–5 EL Öl vorsichtig vermengen und die Orangenfilets und Granatapfelkerne unterziehen. Salat mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und noch warm servieren.