So bleibt der Sommer noch ein bisschen

Dieses Rezept für geschmorte Tomatencreme mit Sardinen schmeckt nach Italienurlaub: warm, würzig, wunderbar. Und es lässt sich sogar als schnelles Mittagsgericht zubereiten.

Foto: Reinhard Hunger; Styling: Katrin Grün

»In meinem Originalrezept verwende ich Sardellen, die kleineren Schwestern der Sardinen: Beide gehören zu den Heringsfischen. Sardellen sind abseits des Mittelmeers aber nicht immer frisch zu bekommen, und Sardinen passen ebenso gut.«

Geschmorte Tomatencreme mit frittierten Sardinen

Zubereitungszeit
30
Back/Gesamtzeit
20
Schwierigkeit

Zutaten:

Für 4 Personen
  • 8 reife Tomaten Tomate
  • 4 EL natives Olivenöl extra
    Olivenöl, Öl
  • 1 EL natives Olivenöl extra für die Garnitur
    Olivenöl, Öl
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 Knoblauchzehen Knoblauch
  • 2 Zweige Oregano
  • 2 Zweige Thymian
  • Salz und Cayennepfeffer nach Belieben Salz, Cayennepfeffer
  • 600 g frische Sardinen Sardine
  • 1 Zitrone (Saft) Zitrone
  • 100 g Mehl Type 550 Mehl
  • 50 g Reismehl
  • 1 l Erdnussöl
  • Salz und Pfeffer Salz, Pfeffer
  • 2 Zweige Basilikum

Tomaten waschen, halbieren und putzen. Olivenöl in einer Pfanne mit Antihaftbeschichtung erhitzen, Rosmarinzweige und Knoblauchzehen darin leicht anbraten. Tomatenhälften daraufsetzen und mit dem gehackten Oregano und Thymian bestreuen (die Hälfte Thymian jedoch zurückbehalten). Mit Salz und Cayennepfeffer würzen. Tomaten bei großer Hitze 10 Minuten braten, aus der Pfanne nehmen, Schalen entfernen und das Fruchtfleisch pürieren.

Die Sardinen unter fließendem Wasser abspülen, ausnehmen, jeweils Kopf und Gräten entfernen. Sardinen zu Filets aufklappen, mit Küchenpapier ab­tupfen, mit ein paar Spritzern Zitronensaft beträufeln und den restlichen gehackten Thymian daraufstreuen. Filets in beiden Mehlen mehrmals wenden. In einem Topf das Erdnussöl erhitzen und die Filets darin nacheinander eintauchen und frittieren, bis sie knusprig und goldbraun sind. Auf Küchenpapier abtropfen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Tomatencreme in die Mitte einer Servierplatte oder in tiefe Teller geben, frittierte Sardinen daraufsetzen. Mit Basilikumblättchen und einem Spritzer Olivenöl garnieren. Dazu nach Belieben Brot oder Gemüse­-Crostata (Rezept folgt in vier Wochen) servieren.